Elfmeter-Klau bei Türk Gücü – Algermissen und Himmelsthür verlässt die Abstiegsplätze – die Ergebnisse der Kreisliga Hildesheim

18. Spieltag in der Kreisliga Hildesheim und somit der letzte Spieltag in diesem Jahr. Weiter geht es 10.03.2019. Wir fassen den letzten Spieltag zusammen.

 

Einen ungefährdeten Sieg feierte der SC Drispenstedt beim SV Freden und bleibt damit dritter der Kreisliga Hildesheim. Musolli Daut brachte die Mannschaft von Christian Falk in der zehnten Minute nach Vorlage von Michael Segieth mit 0:1 in Führung. Kurz vor der Halbzeit erhöhte Deniz Czauderna nach einer Flanke von Gazmend Ademi auf 0:2. Den Schlusspunkt setzte Czauderna per Elfmeter in der 55. Minute zum 0:3 Endstand. Zuvor wurde Mohamad Kawar zu Fall gebracht.

Durch einen 1:0 Sieg gegen den FC Algermissen festigt Türk Gücü Hildesheim den zweiten Tabellenplatz. In einem hartumkämpften Spiel mit acht Gelben Karten und zwei Gelb-Roten Karten traf in der 82. Minute Valdrin Berisha per Kopf nach einer Ecke von Mustafa-Berkay Güneri. Besonderes Vorkommnis: in der 77. Minute zeigte der erfahrene Schiedsrichter Frank Paulmaier nach einem klaren Foul an FC-Stürmer Daniel Krafczyk auf den Elfmeterpunkt. Ohne Proteste fanden sich alle mit dieser richtigen Entscheidung ab, bis plötzlich die Linienrichterin sich einschaltete und Paulmaier überzeugte, dass das Foul außerhalb des Strafraums war. Somit gab es Freistoß, was eine klare Fehlentscheidung war.

Mit einem 4:0 Sieg im direkten Duell gegen den VfL Nordstemmen überwintert der TuS GW Himmelsthür auf einem Nicht-Abstiegsplatz. Dabei legte der TuS los wie die Feuerwehr und führte zur Halbzeit schon mit 3:0. Sean Geisinger, Dominic Hartrumpf und wieder Geisinger waren die Torschützen (16., 31. und 45.). Nordstemmen stemmte sich mit aller Macht gegen diese Niederlage, doch das Tor blieb für die Mannschaft von Malte Petzold verschlossen. Geisinger krönte seine Leistung mit seinem dritten Treffer in der 90. Minute zum 4:0 Endstand.

Durch den 1:0 Erfolg von der SG Wehrstedt/Salzdetf. gegen den TuS Lühnde ist es für Lühnde bereits die dritte Niederlage in Folge. Somit überwintert die Mannschaft von Sebastian Boppel auf einem Abstiegsplatz. Das einzige Tor des Tages erzielte in der 34. Minute SG-Stürmer Marcel David.

Den dritten Sieg in Folge feierte der VfB Bodenburg gegen den TSV Föhrste, die aktuell seit vier Spielen keinen Punkt mehr holen konnten. Grundstein für diesen Erfolg legte Spielertrainer Daniel Peschke mit seinen beiden Treffern zur 2:0 Halbzeitführung (2. und 44.). In der 69. Minute konnte Marian Liersch noch auf 2:1 verkürzen, doch der Ausgleichstreffer gelang nicht mehr.

Herbstmeister VfR Germ. Ochtersum verlor gegen den TuS Hasede mit 1:2. Durch den Sieg bleibt Hasede auf dem vierten Tabellenplatz und hat lediglich zwei Punkte Rückstand auf einen Aufstiegsplatz. Die 1:0 Führung durch Lukas Schaper in der neunten Spielminute glich Nico Goppold in der 28. Minute zum 1:1 aus. Noch vor der Pause ging Hasede durch Jannik Römer mit 1:2 in Führung (36. Minute). Hasede zog somit dem Tabellenführer die zweite Niederlage in der Saison zu.

In einem torreichen Spiel setzte sich der SV RW Ahrbergen am Ende mit 4:3 gegen den FC Conc. Hildesheim durch. Dabei ging Concordia früh mit 0:2 in Führung. Yordano Adler und Kevin Martinovic waren die Torschützen (14. und 29. Minute). Pascal Sperlich verkürzte in der Nachspielzeit der ersten Halbzeit zum 1:2. In der zweiten Halbzeit glich zunächst Ahrbergen durch Mike Hartmann zum 2:2 aus, ehe eine Minute später Concordia durch Adler wieder in Führung ging (54. Minute). Doch Ahrbergen steckte nie auf und konnte in der 68. Minute wieder ausgleichen. Dustin Hubrich war der Torschütze zum 3:3. Nachdem alle sich mit dem Unentschieden bereits abgefunden hatten, erzielte Adrian Witte für Ahrbergen in der dritten Minute der Nachspielzeit den Siegtreffer.

Einen 2:1 Sieg feierte der TuSpo Lamspringe gegen die SSV Förste. Bereits in der 12. Minute ging Lamspringe mit 1:0 durch Maurice Feuerhahn in Führung. Invankovic Drazen erhöhte in der 31. Minute auf 2:0. In der zweiten Halbzeit verkürzte Bastian Schulz auf 2:1 (53. Minute). Nachdem in der 73. Minute ein Spieler von Lamspringe die Gelb-Rote Karte sah, warf Förste nochmal alles nach vorne und drängte auf den Ausgleich, doch am Ende blieb es beim 2:1.