Offener Schlagabtausch zwischen Newroz und Harsum – Ergebnisse der Bezirksliga Hannover 4

Die Hälfte der Saison in der Bezirksliga Hannover 4 ist nun damit auch geschafft. Hinrundenmeister ist der FC Eldagsen, aufgrund des besseren Torverhältnisses gegen dem SV Newroz. Wir schauen auf die Partien des 15.Spieltags:

Bereits am Samstag kam es zum Nachbarschaftsvergleich zwischen der 2.Mannschaft des SV Bavenstedt und dem SV Einum. Die Gäste zeigten eine gute Leistung, standen sich aber einmal mehr selbst im Weg. Bereits früh unterlief Andre Meuschke ein Eigentor zur Bavenstedter Führung (12.). Bavenstedt stand zunächst sicher und ließ wenig klare Torchancen zu. Es dauerte bis elf Minuten nach der Pause bis der SVE erfolgreich vor das Tor kam. Pascal Grist traf zum verdienten Ausgleich. Danach hätten die Mannen von Trainer Marcel Hartmann sogar in Führung gehen können, ließen aber beste Möglichkeiten aus. Das bestraften die Bavenstedter in der Schlussphase eiskalt. Nach einem schlimmen Ballverlust in der Vorwärtsbewegung traf Lennart Gauger zum 2:1 Siegtreffer für Bav II.

Der Spitzenreiter FC Eldagsen zeigte sich erholt von der Niederlage vergangene Woche gegen den SV Newroz Hildesheim. Am gestrigen Sonntag wurde der VFL Borsum auf heimischer Anlage mit 2:0 geschlagen. Dabei trafen die Eldagser gegen die kompakte VFL-Defensive jeweils einmal früh und einmal spät. Keine zehn Minuten waren gespielt, da erzielte Lauri Schwitalla die Führung. Den zweiten Treffer markierte der zur Halbzeit eingewechselte Pascal Geide neun Minuten vor dem Ende. Schlussendlich ein ungefährdeter Sieg für Gastgeber.

Einen offenen Schlagabtausch sahen die Zuschauer in Itzum beim Spiel zwischen dem SV Newroz Hildesheim und dem SC Harsum. Die Gäste erwischten den besseren Start. In der 10.Spielminute traf Patrick Jahns nach Flanke von Christian Schäfer. Newroz wollte schnell antworten. Einen Schuss von Rezzan Bilmez konnte Keeper Stolte noch parieren, der Versuch von Mahdi Khalid Biso in der 26.Minute fand den Weg zum 1:1 aber ins Tor. Doch der SCH fand prompt eine Antwort. Nach einer Jahns-Flanke legte Schäfer für Adrian Wohlfahrt auf, der aus kurzer Distanz zum 1:2 einköpfte. Damit ging es auch in die Halbzeitpause. Nur zwei Minuten nach Wiederanpfiff glich Newroz aus. Nach einem Freistoß flog der Ball vom Kopf von Dennis Engelberg ins eigene Tor. In der Folgezeit stand das Spiel Spitz auf Knopf mit Feldvorteilen für die Hildesheimer. Fünf Minuten vor dem Ende erzielte Biso aus abseitsverdächtiger Position nach Vorlage vom Eingewechselten Omar Fahmy das 3:2. Und nur zwei Minuten später legte Roberto Cid-Valdes sogar das 4:2 nach. Ritchie Eres sorgte per Distanzschuss noch für das 4:3, mehr wollte den Harsumern aber nicht mehr gelingen.

Torfestival in Schliekum. Die TuSpo verlor das erste Spiel ohne Stephan Pietsch verdient mit 3:6 gegen die SV Alfeld. Zunächst sah es allerdings gut aus für die Hausherren. Nach zwei schweren Fehlern erzielten Alan Houban (7.) und Ben Nana Wilson (9.) eine schnelle 2:0 Führung. Doch noch vor der Pause gelang der SVA der Ausgleich. Nach etwas mehr als 20 Minuten traf Fabian Carduck zum 1:2 und quasi mit dem Halbzeitpfiff besorgte Gunnar Teschner den Ausgleich. Nach der Pause stellten die Alfelder mit zwei schnellen Toren innerhalb von vier Minuten die Weichen auf Sieg. In der 56.Minute traf erneut Carduck zur 2:3 Führung, die wenig später Carsten Wolf noch ausbaute. Kubilay Arslan sorgte fünf Minuten vor dem Ende noch einmal für Spannung, ehe Markus Funke und Maximilian Maurer den 3:6 Endstand herstellten.

Der 1.FC Sarstedt verlor in einem schwachen Spiel beim TSV Lenne mit 1:0. Zwar waren die Sarstedter in Halbzeit eins tonangebend und hätten auch Chancen auf eine Führung gehabt, doch gleich zweimal war das Aluminium im Weg (Levi Slarek an den Pfosten, Lenner Verteidiger klärt an die eigene Latte). Außerdem gingen zwei Kopfbälle von Frederic Bokelmann knapp am Kasten vorbei. Nach der Pause verflachte die Partie etwas. Die Hausherren nutzten dass aus, um sich eine leichte Feldüberlegenheit zu erspielen. Nach einer Ecke traf dann Edward Urich zur 1:0 Führung für den TSV. Die Sarstedter hatten dann noch Möglichkeiten durch Distanzschüsse von Mustafa Sasmaz und Kevin O’Donnell, aber beide scheiterten. Letztlich blieb es beim 1:0 für die Lenner.

Die Kirschen aus Neuhof hatten das Schlusslicht Blau Weiß Salzhemmendorf zu Gast. Die Neuhofer verschliefen zunächst die Anfangsphase und hatten Glück, dass sie nach zehn Minuten nicht zurücklagen. Lennart Scholz und Marcel Tost vergaben Möglichkeiten. Die Blau-Weißen schlugen dagegen eiskalt zu und nutzten die erste Möglichkeit zur Führung. Ein Schussversuch von Miguel Werner konnte nicht vernünftig geklärt werden, den Abpraller nutzte Özkay Cakici zur 1:0 Führung. Nach dem Seitenwechsel blieb Neuhof spielbestimmend und hatte einige Möglichkeiten. Gleich zweimal wurde der Pfosten getroffen, ehe in der Schlussphase die Entscheidung fiel. Zwei Minuten vor dem traf Werner zum 2:0 und in der Schlussminute legte Justin Könnecke das 3:0 nach.

Wahnsinn in Machtsum. Im Duell zwischen der Spvgg Hüddessum / Machtsum und dem FC Ambergau / Volkersheim passiert lange nichts, ehe eine ganz turbulente Schlussphase zustande kommt. Zunächst waren die Gastgeber etwas besser, konnten aber wenig nennenswerte Möglichkeiten für sich verzeichnen. Die Gäste hatten eine Möglichkeit durch Kevin Köhler nach einer Ecke, dessen Kopfball an der Latte landete. Das Spiel war vom Kampf geprägt. Auch in Halbzeit zwei änderte sich daran nichts. In der Nachspielzeit ging es dann richtig zur Sache. Zunächst bekamen die Machtsumer einen berechtigten Fouelfmeter, den Robin Grove in der 3.Minute der Nachspielzeit zum 1:0 verwandelte. Aber damit nicht genug. Zwei Minuten später traf Kevin Köhler nach einer Harms-Ecke zum 1:1 Ausgleich. Beim Jubel gab es zudem noch die rote Karte für den Ambergauer Christian Harms, der genaue Sachverhalt ist nicht bekannt.

Außerdem besiegten die SV Adler Hämerlerwald den FC Stadtoldendorf mit 1:0.