Interimstrainer Pietsch trainiert nicht länger die TuSpo Schliekum

Vor kurzem übernahm Stephan Pietsch interimsweise das Traineramt beim Bezirksligisten TuSpo Schliekum. Er wollte dem Verein helfen, einen geeigneten Nachfolger für Walter Zimmermann zu finden, der aus persönlichen Gründen zurückgetreten war.
Nun ist auch Pietsch nicht länger im Amt, aufgrund seiner beruflichen Lage ist er vom Posten des Cheftrainers zurückgetreten. Beide Seiten hatten vereinbart, dass es nur eine “Übergangslösung” sei. Zuletzt konnte Pietsch aufgrund seines Jobs nicht mehr das Training leiten. Nach deutlichen Pleiten gegen Newroz und Harsum müssen die Schliekumer nun ohne ihn auskommen.

Die Verantwortlichen um Teammanager Rifat Yildiz sind nun also auf der Suche nach einem neuen Trainer. Bis dieser gefunden ist, übernehmen Zimmermanns ehemaliger Co-Trainer Maik Paul, gemeinsam mit Yildiz die Leitung der Mannschaft.

Spätestens zur Rückrunde soll ein neuer Trainer gefunden sein. Aktuell laufen Gespräche der Verantwortlichen. Über die Zukunft von Teammanager Rifat Yildiz soll in der nächsten Woche eine Entscheidung fallen.