Fußball-Programm am Reformationstag

Am neu eingeführten Feiertag (Reformationstag 31.10) macht der Fußball für einige Hildesheimer Teams keine Pause.

Oberligist VfV Borussia 06 Hildesheim hat die Möglichkeit nur wenige Tage nach der Niederlage gegen Braunschweig II Wiedergutmachung zu betreiben. Die Mannen von Trainer Thomas Siegel empfangen den FC Hagen/Uthlede um 14 Uhr im Friedrich-Ebert-Stadion. Die Gäste stehen aktuell auf Rang fünf, haben aber nur drei Punkte mehr als die “Domstadtelf“. Die Borussen könnten also mit einem Erfolg nach Punkten gleichziehen. Dazu bedarf es allerdings einer besseren Chancenverwertung als am Samstag.
Das Hinspiel verlor die “Domstadtelf” mit 1:2 – eine unnötige Niederlage, in der der VfV 06 spielerisch die bessere Mannschaft war, der Gegner letztendlich aber willensstärker und robuster. Allerdings ist der FC Hagen/Uthlede auch nur zu Hause eine Macht, auswärts zählt der Aufsteiger zu den schwächeren Teams der Liga, zuletzt verlor man am Samstag beim Schlusslicht Wunstorf.

In der Bezirksliga Hannover 4 findet das Nachholspiel zwischen dem SC Harsum und dem SV Adler Hämelerwald statt. Die Partie wurde vor wenigen Wochen kurzfristig abgesagt, weil ein Adler-Betreuer bei einem Verkehrsunfall verunglückt war. Der SCH holte zuletzt sieben Punkte aus drei Spielen und könnte mit einem weiteren Erfolg weiter Richtung Mittelfeld klettern. Angepfiffen wird die Partie um 14 Uhr an der Förster Straße.

In der 1.Kreisklasse Staffel B empfängt die Oberliga-Reserve von VfV Borussia 06 Hildesheim den VFL Sehlem. Die Hildesheimer könnten mit einem Erfolg auf Platz zwei klettern und den SSV Elze verdrängen. Angepfiffen wird die Partie um 14 Uhr an der Lucienvörder Allee.