Später Treffer von Cid-Valdes lässt den SV Newroz im Spitzenspiel jubeln

Was für ein Fußballspiel! Das Gipfeltreffen der Bezirksliga Hannover 4 zwischen dem Zweiten SV Newroz Hildesheim und Spitzenreiter FC Eldagsen hat alles zu bieten, was das Fußballherz begehrt.

Fast 600 Zuschauer wurden Zeugen einer sehr kampfbetonten Partie, die viel von der Emotionalität geprägt war. Bereits früh in der 2.Spielminute gingen die Gäste in Front. Nach einem individuellen Fehler des SVN nutzte Eldagsen die Chance auf das 0:1. Doch davon ließen sich die Gastgeber nicht beeindrucken und machten fortan das Spiel.
Nach nicht ganz einer halben Stunde schlug der SVN zurück. Roberto Cid-Valdes spielte einen feinen Gassenball auf Rezzan Bilmez, der vor dem Tor cool blieb und zum Ausgleich einschob. Vorher hatte Eldagsens Keeper Marcel Buerst bereits eine Großchance vereitelt. Das Spiel beinhaltete viele kleine Unterbrechungen, es gab immer wieder Fouls und Nickeligkeiten zwischen den Teams. Zur Pause blieb es beim Remis.

Nach der Pause startete Newroz wie die Feuerwehr. Nur drei Minuten nach Wiederanpfiff klingelte es im Kasten. Louis Garbelmann spielte einen tollen Chipball auf den Eingewechselten Mahdi Khalid Biso, der den Ball super mitnahm und zur 2:1 Führung verwandelte. Die Mannen von Trainer Omar Fahmy waren tonangebend, vergaben einige gute Möglichkeiten und ließen aus dem Spiel Chancen des FC nicht wirklich zu. Die Gäste waren nur bei Standards gefährlich, Zählbares sprang zunächst aber nicht heraus.
Aufregung dann eine knappe Viertelstunde vor Schluss. Nach einem vermeintlichen Handspiel entschied das Schiedsrichter-Gespann auf Handelfmeter. Der Schiedsrichter selbst ließ zunächst weiterlaufen, aber sein Assistent signalisierte ihm die Situation. Eldagsen glichaus zum 2:2.
Die Emotionen kochten nun über, denn knapp zehn Minuten vor dem Ende bekam Eldagsens Luca Könneke für eine Tätlichkeit die rote Karte. Den Schlusspunkt setzte dann in der Nachspielzeit Roberto Cid-Valdes, der aus dem Gewühl heraus zum 3:2 Siegtreffer traf. Trainer Fahmy wusste gar nicht so recht womit: “Es kann sein, dass es der Kopf war, möglicherweise auch die Brust.” Nach dem Abpfiff erhielt ein weiterer Spieler des FC Eldagsen noch eine rote Karte.

Newroz-Trainer Omar Fahmy war sehr happy nach dem Spiel:

Kompliment an meine Mannschaft, dass war eine richtig gute Leistung. Man hat bei uns heute einfach den absoluten Willen gesehen, dieses Spiel zu gewinnen. Wir haben drei Tore gegen Eldagsen geschossen, die bisher erst acht insgesamt bekommen haben, dass muss uns erstmal jemand nachmachen. Klar ist da sicher auch etwas Glück dabei, wenn so spät der Siegtreffer fällt, aber letztlich ist es verdient, denn wir waren die bessere Mannschaft.