Fazit der Hinrunde in der Kreisliga Hildesheim

Am vergangenen Wochenende fand in der Kreisliga Hildesheim bereits der 15. Spieltag statt. Somit ist die Hälfte der Spiele bereits um. Wir blicken auf eine stramme Hinrunde zurück. Im Vergleich zu der letzten Saison war gerade mal der 10. Spieltag zu diesem Zeitpunkt vollendet.

Was zunächst beim Blick auf die Tabelle auffällt: die Kreisliga Hildesheim ist ausgeglichener denn je! Nur der VfR Ochtersum zieht alleine seine Kreise an der Spitze und hat bereits 14 Punkte Vorsprung auf einen Nichtaufstiegsplatz. Ansonsten ist der SV Freden, der sich auf dem 14. Tabellenplatz befindet, lediglich acht Punkte von einem Aufstiegsplatz entfernt.

Bester Angriff: Der VfR Germ. Ochtersum und der SG Wehrstedt/Salzdetf. haben mit jeweils 36 Toren in 15 Spielen die meisten Tore in der Liga. Dies ist ein Durchschnitt von 2,4 Toren pro Spiel.

Schlechtester Angriff: Lediglich 17 Tore konnte der VfL Nordstemmen in 15 Spielen erzielen.

Beste Abwehr: Hier steht der SV Türk Gücü Hildesheim mit 20 Gegentoren auf Platz 1. Zum Vergleich: der FSV Sarstedt bekam in der gesamten letzten Saison lediglich 23 Gegentore.

Schlechteste Abwehr: Der SV Freden hat mit 38 Gegentoren aktuell die schlechteste Abwehr der Liga. Dies ist ein Durchschnitt von 2,5 Gegentoren pro Spiel.

Höchster Sieg: Die Ausgeglichenheit in der Liga spiegelt sich auch in den höchsten Siegen wieder. Denn es gab lediglich zwei 5:0 Erfolge. Zum einen gewann die SSV Förste gegen den SC Drispenstedt. Zum anderen verlor der FC Algermissen zuhause gegen den TuS GW Himmelsthür mit 5:0. Zum Vergleich: In der letzten Saison gab es an den ersten zehn Spieltagen zwei mal das Ergebnis 8:0. Zudem die Ergebnisse 6:0, 6:1 und 7:2.

Torjäger: Auch hier ist der VfR Ochtersum mit seinem Torjäger Lukas Schaper auf Platz 1. Mit 18 Toren in 15 Spielen trifft er in jedem Spiel und hat bereits sieben Tore mehr als der Zweitplatzierte. Außerdem hat er mehr Tore geschossen als die gesamte Mannschaft vom VfL Nordstemmen (Ingesamt 17 Tore).

Heimfestung: Aufsteiger TSV Föhrste konnte all’ seine sechs Heimspiele gewinnen und steht somit in der Heimtabelle auf Platz 1. Tolle Leistung! Die Kehrseite ist, dass die Mannschaft noch kein Auswärtsspiel gewinnen konnte.

Auswärts führt kein Weg an dem VfR Germ. Ochtersum vorbei. In acht Spielen gewann die Mannschaft von Milano Werner sieben Mal. Allerdings verlor auch Ochtersum auswärts ihr einziges Spiel.

Die Fairsten: Die fairste Mannschaft in der Kreisliga Hildesheim ist mit Abstand die SSV Förste. In 15 Spielen bekam die Mannschaft erst 16 gelbe Karten.

Negativ: Auch die Kreisliga ist von einem Spielabbruch nicht verschont geblieben. Wie bereits im Vorjahr gab es zwischen den Mannschaft FC Conc. Hildesheim und dem VfB Bodenburg einen Spielabbruch. Es ist noch nicht klar, welche Konsequenzen daraus gezogen werden. Beide Vereine haben 14 Tage Zeit für eine Stellungnahme. Anschließend wir das Sportgericht ein Urteil fällen.