1:1 gegen Arminia – Zwei Großchancen bleiben ungenutzt

(Archivbild)

Am heutigen Sonntag empfing der VfV Borussia 06 Hildesheim den SV Arminia Hannover im Friedrich-Ebert-Stadion.

Bei aller bestem Fußballwetter und vor einer ansehnlichen Kulisse von 940 Zuschauern entwickelte sich von Beginn an eine lebhafte Partie. Arminia spielte gleich mutig nach vorne und testete Nils Zumbeel, der gleich mal eine scharfe Flanke vom Himmel pflücken musste (4.´).  Nur eine Minute später dann aber die riesige Chance für den VfV06. Benedikt Plaschke spielte sich schön durch und stecke dann wunderbar auf Adem Avci durch. Dieser spielte noch einen Abwehrspieler aus, schoss dann aber aus kurzer Distanz neben das Tor (5.´). Im weiteren Verlauf zeigte die Hannoveraner, dass sie technisch starke Fußballer in ihren Reihen haben. Vor allem Mohamed Darwish stach immer wieder durch starke Aktionen hervor.  Nach knapp 20 Minuten hatte die Domstadtelf das Glück auf ihrer Seite. Leon Heesmann startete ein Solo aus der eigene Hälfte, scheiterte dann aber am Aluminium. Etwas später klärte Zumbeel stark gegen Gürkan Öney (28.´). Arminia hatte in dieser Phase klar mehr vom Spiel. Nach einer halben Stunde musste Siegel das erste Mal wechseln, für den angeschlagenen Zlatkov kam Hady El Sleh in die Partie. Kurz vor der Pause erzielte der vorher genannte Mohamed Darwish dann ein Traumtor. Aus gut 25 Metern hob der Mittelfeldaktuer das Leder wunderbar zum 0:1 über Zumbeel in die Maschen. Die erste Halbzeit ging somit klar an die Gäste, die zu diesem Zeitpunkt nicht unverdient führten.

Nach der Pause ein anderes Bild. Der VfV06 spielte jetzt zielstrebiger in Richtung des Hannoverschen Tores. Nachdem Luis Prior Bautista in einer starken Aktion eine Ecke herausgeholte hatte, sprang Ebrahim Farahnak der Ball an die Hand – Elfmeter! Diese Chanc ließ sich VfV06-Urgestein Benedict Plaschke natürlich nicht entgehen und glich zum 1:1 aus. Es entwickelte sich eine offenes Spiel. Erst kam die Arminia wieder gefährlich vor das Hildesheimer Tor (55.´/57.´), dann vergab Adem Avci seinen zweiten Hochkaräter. Alleine auf das Tor zulaufend scheiterte er erst am Torwart Pascal Schaar, im Nachsetzten brachte er den Ball dann doch noch über die Linie, wegen vermeintlichem Foulspiel wurde aber abgepfiffen (58.´). Sehr viel mehr passierte dann nicht. Zum Ende wollte keines der Teams mit einer Niederlage vom Platz gehen. Viele Fouls, Einwürfe und Freistöße führten immer wieder zu Unterbrechungen, die den Spielfluss minderten. Ein gutes Derby endet mit einem 1:1.

Durch das Unentschieden bleibt der VfV Borussia 06 Hildesheim auf dem 11. Tabellenplatz, weiter mit nur 5 Punkten Rückstand auf Platz 2. Nächste Woche geht es zum punktgleichen und auf Platz 10 liegenden MTV Gifhorn.