Lühnde entscheidet Derby für sich und Ochtersum marschiert weiter – die Ergebnisse der Kreisliga Hildesheim

Am gestrigen Sonntagnachmittag bestritten die Mannschaften in der Kreisliga Hildesheim den 13. Spieltag. Bemerkenswert ist, dass die Kreisliga ausgeglichener den je ist! Zum Beispiel trennen dem Zweitplatzierten und dem Dreizehnplatzierten lediglich fünf Punkte!

Nach zwei Siegen in Folge verliert der TSV Föhrste beim SC Drispenstedt mit 1:3. In der ersten Halbzeit brachten Bardhyl Avdiu (15. Minute) und Deniz Czauderna (39. Minute) den SC auf die Siegerstraße. Doch kurz vor der Pause konnte Fabian Susok für den TSV auf 2:1 verkürzen. In der zweiten Halbzeit konnte der zuvor eingewechselte Spieler Mohamed Kawar in der 74.Minute auf 3:1 erhöhen.

Der TuS GW Himmelsthür schwebt weiter in einer Krise. Gegen den TuSpo Lamspringe verschlief die Mannschaft die Anfangsphase komplett, sodass es schon nach 14 Minuten (!) 0:3 stand. Für den TuSpo trafen Pascal Wunnenberg (4. Minute), Mohamed Donzo (8. Minute) und Marco Reski (14. Minute). Anschließend verwaltete Lamspringe das Ergebnis und Himmelsthür konnte in der 92. Minute durch Sean Geisinger noch auf 1:3 verkürzen.

Eine überraschende 1:3 Niederlade kassierte der SV Türk Gücü Hildesheim beim TuS Hasede. Nach einer torlosen ersten Halbzeit ging Türk Gücü durch einen Strafstoß von Firat Bayramoglu mit 0:1 in Führung (54. Minute). Allerdings hielt die Führung nicht lange, denn drei Minuten später konnte Leon Hachmeister zum 1:1 ausgleichen. Die entscheidende Phase hatte Hasede in den letzten 15 Minuten. Zunächst traf Felix Vorwerk in der 76. Minute zur 2:1 Führung. Den Schlusspunkt setzte Kevin Illgen in der 86. Minute zum 3:1.

Im Derby zwischen dem TuS Lühnde und dem FC Algermissen gewann die Heimmannschaft mit 2:0. Durch einen Fehler in der Hintermannschaft ging Lühnde früh in Führung. Lucas Gerke traf in der sechsten Minute zur 1:0 Führung. Folglich hatte Algermissen eine Riesenchance, doch Andre Thill traf nur die Latte. In der 45. Minute konnte Felix Henning durch einen Foulelfmeter auf 2:0 erhöhen. In der zweiten Halbzeit hatte Algermissen mehr Spielanteile, doch konnte nicht mehr gefährlich vor das Lühnder Tor kommen.

Auch der VfL Nordstemmen schwebt weiter in einer Krise. Beim SSV Förste setzte es die nächste Niederlage. Tim Kollakowski brachte den Gastgeber in der 34. Minute mit 1:0 in Führung. In der zweiten Halbzeit erhöhte SSV-Torjäger Daniel Faulhaber in der 76. Minute auf 2:0. In der 90. Minute gelang Nordstemmen durch Christian Mass noch den Anschlusstreffer, doch für den Ausgleichstreffer reichte es nicht mehr.

Der VfR Germ. Ochtersum marschiert weiter und weiter. Gegen der SG Wehrstedt/Salzdetf. setzte es einen 1:0 Sieg. Das entscheidende Tor ging auf das Konto von Lukas Schaper in der 20. Minute. Für Schaper war es bereits der 14. Saisontreffer, der genauso viele Tore hat wie die gesamte Mannschaft von Nordstemmen. Durch den Sieg hat Ochtersum bereits elf Punkte Vorsprung auf den Zweitplatzierten.

Ein torreiches Spiel sahen die Zuschauer beim Spiel zwischen dem SV RW Ahrbergen und dem SV Freden. Am Ende gewann Freden sage und schreibe mit 5:4. Die Führung von Dustin Hubrich (7. Minute) drehte Freden durch Malte Bantje (13. Minute) und Andreas Weber (15. Minute). Ahrbergen konnte durch Nils Krüger in der 35. Minute zum 2:2 ausgleichen. Durch einen Doppelschlag in der 62. und 66. Minute konnte Freden durch Matti Bantje und Dustin Jeckstadt mit 4:2 in Führung gehen. Doch Ahrbergen steckte nicht auf – Tom Dammeyer erzielte in der 70. Minute den Anschlusstreffer und Krüger konnte sogar in der 76. Minute zum 4:4 ausgleichen. Matchwinner wurde Andreas Weber, der in der 80. Minute den Siegtreffer zum 5:4 erzielte.

Über das Spiel FC Conc. Hildesheim und dem VfB Bodenburg haben wir bereits gestern berichtet.