Der doppelte Mierisch schockt den SV Newroz!

Verfolgerduell in der Bezirksliga Hannover 4 – am heutigen Samstag empfing der Tabellendritten die 2.Mannschaft des SV Bavenstedt den Zweitplatzierten SV Newroz Hildesheim. Knapp 200 Zuschauer kamen in die Holldorb-Arena und sahen ein von beiden Seiten engagiertes Spiel.

Die Hildesheimer hatten auch die ersten beiden nennenswerten Szenen. Nach einer Flanke von Dominic Wolter köpfte Robero Cid-Valdes direkt auf Mann. Kurz darauf war es wieder Cid-Valdes, der alleine auf den Torwart zulief. Cid-Valdes wollte den Keeper Torben Wiege ausspielen, fand in diesem aber seinen Meister.
Die erste gute Möglichkeit der Gastgeber hatte Muhammed Karapinar, der einen Freistoß aus 23 Metern an den Pfosten setzte, den Nachschuss von Mierisch parierte Dominik Grimpe stark.

Nach einer guten halben Stunde war Jean-Vincent Taoule je zweimal nach Ecken zur Stelle. Den ersten Kopfball parierte Wiege, den zweiten Versuch setzte er als Aufsetzer an die Latte. Bis zur Pause blieben beide Mannschaften bemüht, Tore fielen allerdings keine, sodass es mit 0:0 in die Kabinen ging.

Nach Wiederanpfiff nahm das Spiel mehr Fahrt auf. Nur fünf Minuten nach der Pause hatte Bav eine gute Chance durch Lennart Gauger. Nach einer Flanke von Florian Kreth legte Hakan Özdemir den Ball für Gauger, der aber über das Tor schoss. Auf der Gegenseite scheiterte Cid-Valdes an Wiege nach einem langen Ball von Taoule.

In der 66.Spielminute gingen die Hausherren nach einer Standardsituation in Führung. Eine Ecke von Kapitän Patrick Mildner bugsierte Tom Mierisch über die Linie. Die Führung hielt allerdings nur drei Minuten. Nach einer guten Kombination traf Valentin Haliti mit einem strammen Schuss aus halbrechter Position ins linke Eck. Das Spiel blieb also offen und die Hausherren wären beinahe wieder in Front gegangen. Nach feinem Pass von Özdemir auf Gauger, scheiterte dieser am glänzend reagierenden Grimpe mit einem Schuss aus 15 Metern.
Die Hildesheimer mussten die letzte Viertelstunde zu zehnt bestreiten, da Taoule wegen wiederholten Foulspiels die Gelb-Rote Karte sah. Fünf Minuten vor dem Ende hatte erneut Haliti eine gute Chance, er scheiterte aber am gut aufgelegten Wiege.

Die entscheidende Szene ereignete sich dann in der Schlussminute. Aswin Gimber tankte sich stark über rechts durch und spielte eine flache Hereingabe, die erneut Tom Mierisch am zweiten Pfosten zum 2:1 Siegtreffer einschob.