Newroz hält Kontakt zu Eldagsen – Ergebnisse der Bezirksliga Hannover 4

Auch am gestrigen Tag der deutschen Einheit machten die Fußballer der Bezirksliga Hannover 4 keine Pause. Der 10.Spieltag stand auf dem Programm. Durch einen 4:1 Heimsieg hält SV Newroz Kontakt zum Spitzenreiter Eldagsen und die Tormaschine Bav II läuft weiter wie geschmiert.
Der Spieltag im Überblick:

Bereits am Dienstagabend empfing die Spvgg Hüddessum / Machtsum den FC Eldagsen. Trotz einer engagierten Leistung nahmen die Gäste die drei Punkte mit nach Hause, das Spiel endete 0:2.

Am Mittwoch folgten dann weitere sieben Begegnungen. Unter anderem empfing der SC Harsum die SV Alfeld. Ohne große Abtastphase ging es gleich zur Sache. In der 2.Minute knallte Christian Schäfer einen Freistoß an die Latte. Nur zwei Zeigerumdrehungen später verwandelte Fabian Carduck einen Handelfmeter zum 0:1.
Harsum zeigte sich nicht geschockt, war sehr präsent und spielte weiter nach vorne. Schäfer, David Dannenberg und Adrian Wohlfahrt vergaben gute Möglichkeiten. Alfeld hätte nach zwei Kontern erhöhen können, aber erneut Carduck vergab jeweils. Kurz nach der Halbzeitpause traf Schäfer nach Vorlage von Dennis Wulfes zum 1:1 Ausgleich. Danach hatten die Harsumer Oberwasser, Chancen gab es dennoch auf beiden Seiten. Erneut scheiterten Schäfer und Dannenberg für den SCH. Außerdem trafen die Alfelder noch jeweils einmal Latte und Pfosten. Der Alfelder Fabian Carduck sah in der Nachspielzeit wegen Meckerns Gelb-Rot. Schlussendlich blieb es beim 1:1.

Starke 20 Anfangsminuten brachten den SV Newroz Hildesheim gegen den 1.FC Sarstedt auf die Siegerstraße. In der ersten Spielminute erzielte Roberto Cid-Valdes die 1:0 Führung für den Tabellenzweiten. In Minute 16 und 19 legte Torjäger Louis Diedrich, der immer besser in Fahrt kommt, mit einem Doppelpack nach und schoss eine 3:0 Führung heraus. Noch vor der Pause konnte der Sarstedter Frederic Bokelmann auf 3:1 verkürzen. In Halbzeit zwei verflachte die Partie etwas, nennenswerte Szenen gab es kaum noch. Die Gastgeber brachten den Heimerfolg sicher über die Zeit und halten damit den Kontakt zum Spitzenreiter Eldagsen weiterhin bei zwei Punkten.

Die TuSpo Schliekum hat nach zwei Niederlagen in Folge wieder gewonnen. In Spiel uns unter Trainer Stephan Pietsch gelang ein Heimsieg über den SV Einum. Nach zunächst ausgeglichener erster Hälfte, in der beide Mannschaften je ein Tor erzielten, Alan Houban brachte die Schliekumer in Front (12.), Markus Böker konnte ausgleichen (15.), entschied die TuSpo in Halbzeit zwei das Match innerhalb von nur acht Minuten. In der 71.Minute traf Joy Ledonne zur 2:1 Führung. Keine 60 Sekunden später legte Kremtim Berisha das 3:1 nach. Endgültig entschied die Partie ein Eigentor des Einumers Nils Bähr elf Minuten vor Spielende zum 4:1.

Die beste Offensive der Liga hat weiterhin die Landesligareserve des SV Bavenstedt. Am gestrigen Tag erzielten die Mannen von Trainer Dirk Kleinherr die Tore 27, 28, 29 und 30. Mit einem 4:0 Heimerfolg wurde der FC Stadtoldendorf nach Hause geschickt. Der seit Wochen starke Aswin Gimber erzielte nach einer knappen halben Stunde die 1:0 Führung, die auch gleichzeitig Halbzeitstand war. Nach der Pause stand der Endstand innrhalb von vier Minuten fest. In der 52.Minute traf Tom Mierisch zum 2:0. Nur drei Minuten später legte Patrick Mildner das 3:0 nach. Keine ganze Minute später erzielte Aswin Gimber seinen zweiten Treffer des Tages und sorgte damit für das 4:0.

Aufsteiger SV Blau Weiß Neuhof hat sich durch ein 2:1 Heimsieg über den FC Ambergau / Volkerhsiem auf Platz sechs vorgearbeitet. Mann der ersten Halbzeit war Mensur Isufi. Isufi sorgte mit zwei Treffern für die Kirschen in Durchgang eins für die 2:0 Pausenführung. Tor Nummer eins fiel bereits nach 120 Sekunden. Das 2:0 besorgte er in der 39.Spielminute. Die Gäste aus Volkersheim wechselten dann zur Pause gleich drei Mal und kamen nur drei Minuten nach Wiederanpfiff zum Anschlusstreffer durch Philipp Probst. Die Neuhofer ließen aber keinen weiteren Treffer mehr zu und brachten den Heimerfolg über die Zeit.

Eine ganz schwierige Aufgabe hatte der VFL Borsum zu bewältigen. Die Mannen um Kapitän Johannes Breitkopf waren beim SV Adler Hämelerwald zu Gast. Die Gastgeber verloren am Wochenende ihren Betreuer, der bei einem Verkehrsunfall verunglückt war.
Dennoch stand der Fußball wieder auf der Tagesordnung. Auf dem kleinen Platz ging der VFL durch Torjäger Maximilian Wolfinger fünf Minuten vor der Pause in Front. Es dauerte allerdings nur elf Minuten, bis nach der Pause die Adler ausgleichen konnten. Marvin Pröve zeichnete sich für das 1:1 verantwortlich. Dabei sollte es bis zum Ende auch bleiben.

Außerdem spielten TSV Lenne und BW Salzhemmendorf 3:3 unentschieden.