MTV Almstedt und der SV Bavenstedt siegen haushoch!

Am heutigen Feiertag schnürten sich die Hildesheimer Landesligisten wieder die Schuhe um in den nächsten Spieltag zu starten. Der MTV Almstedt hatte am heutigen Tag den, in der Tabelle durchaus gut da stehenden, TSV Burgdorf zu Gast. Ab der ersten Minute war das Spiel durch eine schnelle Spielweise geprägt, sodass der MTV direkt zu großen Chancen kam. In der 10. Spielminute ist es dann Ian Uhrbach, der den Ball zum 1:0 im Tor unterbrachte. Zwar konnte Jonas Künne zwischenzweitlich für Burgdorf ausgleichen (15.), aber  der MTV hat das Spiel in vielen Belangen im Griff und hält den Druck für den TSV sehr hoch. Kurz vor der Pause war es dann Norman Rostalski, der mit seinem Tor zum 2:1 das Halbzeitergebnis besiegelte. 

Nach dem Seitenwechsel änderte sich die Partie kaum. Der Gastgeber MTV Almstedt machte so gut weiter wie er aufgehört hatte und ließ dem TSV kaum Luft zum atmen. Luis Oberbeck war der nächste Torschütze der sich mit einem Tor zum 3:1 belohnte. Daraufhin wurde die Partie etwas zerfahrener, doch der MTV lies sich davon nicht beirren und erzielte in der 87. Minute durch Jeremias Armgardt und in der 90. Minute durch Tino Gross noch das vier und 5:1. Dies war auch zugleich der Endstand. Wahnsinn welch eine Konstanz die Mannschaft um Trainer Michael Lang am heutigen Tag abrufen konnte. Mit dem Sieg rutschten die Almstedter auf den 13 Tabellenplatz und setzten sich somit langsam aber sicher erstmals in dieser Saison vom Tabellenkeller ab. Trainer Michael Lang sagte nach der Partie:

In den ersten 10 Minuten haben wir wieder etwas verpennt, aber sind dann trotzdem mal in Führung gegangen. Die zweite Halbzeit haben wir richtig gut gespielt und die Torchancen auch endlich mal genutzt! Trotz der Niederlagenserie aus den vergangenen Spielen hat der Einsatz hat bei allen Spielern gestimmt. Die Stimmung ist gut und der Einsatz hat bei allen Spielern gestimmt.

Der SV Bavenstedt erwischte einen ebenso erfolgreichen Tag gegen den Gastgeber VfL Bückeburg. In den ersten Minuten brauchte die Zimmermann Elf etwas um in das Spiel zu kommen, doch sie fingen sich schnell und gingen in der 16. Minute, durch Vorlage von Lennart Fiech und Abschluss von Felix Bielicke, mit 0:1 in Führung. Zu diesem Zeitpunkt war die Führung der Gäste aus Hildesheim durchaus verdient und man legte durch Bastian Hattendorf zum 0:2 nach. Eine Ecke der Bückeburger hält der Schlussmann der Bavenstedter Fielsch daraufhin stark. Nur 5 Minuten nach dem 0:2 folgte das 0:3 für den SVB. Nach Vorlage von Sven Reimann war es Marco Czauderna, der das dritte Tor für die Hildesheimer erzielte. In den letzten Minuten vor der Pause gab der SV Bavenstedt etwas die Kontrolle über das Spiel an die Hausherren ab, doch gefährlich wurde es auch in dieser Phase des Spiels nicht. Somit ging es mit dem 0:3 in die Pause. 

 

Nach dem Seitenwechsel legten die Hildesheimer direkt nach. Nach einer tollen Vorarbeit von Lennart Fiech war es Carsten Folprecht der auch 0:4 erhöhte. Dann kam die 57. Minute, die den Hildesheimern das Feiern am heutigen Tag dämpfen sollte. Sven Reimann verletzt sich bei einem Laufduell und muss daraufhin, mit Verdacht auf Muskelfaserriss, ausgewechselt werden. Gute Besserung an dieser Stelle Sven! Für Ihn kam Sebastian Klisa in das Spiel. Das Spiel war zu dieser Zeit so gut wie gelaufen. Zimmermann brachte noch Tobias Sawatzki für Felix Bielicke und wenige Minuten später Justin Sandtvos für Lennart Fiech. In der Schlussphase passierte dann nicht mehr viel. Somit gewannen die Bavenstedter mit 0:4 gegen den VfL Bückeburg und rutschen somit den zweiten Tabellenplatz vor. Björn Zimmermann, Trainer des SVB, äußerte sich nach dem Spiel mit diesen bedrückten Worten:

Riesen Kompliment an meinen Jungs. Was die zurzeit abliefern ist sehr gut. Leider haben wir mit Svenno, Sven Reimann, einen Spieler nach Verletzung verloren, somit haben wir keinen Grund zu feiern. Wir müssen weiter demütig bleiben, denn Sonntag erwartet uns das nächste schwere Spiel.