Pietsch zurück auf der Trainerbank in Schliekum

Turbulente Woche für die TuSpo Schliekum. Am letzten Sonntag verlor man deutlich mit 0:4 beim SV Blau Weiß Neuhof. Unter der Woche trat dann Trainer Walter Zimmermann von seinem Amt zurück und dann gab es gestern eine weitere Niederlage gegen die 2.Mannschaft des SV Bavenstedt.

Wie der Sportbuzzer Hannover berichtete, war Zimmermann zuletzt beruflich stark eingespannt und musste Trainingseinheiten fernbleiben oder vorzeitig von Abendspielen aufbrechen. Nach dem Training am Donnerstag hat der Trainer das Gespräch mit den Verantwortlichen der TuSpo Schliekum gesucht und seinen Rücktritt erklärt.

Interimsweise coachte am gestrigen Sonntag Co-Trainer Maik Paul das Team. Gegen die Bavenstedter Landesligareserve war allerdings nichts zu holen.

Nun kommt der Hammer, wie erneut der Sportbuzzer berichtet, übernimmt Stephan Pietsch das Traineramt bei der TuSpo. Pietsch war bis 2013 viele Jahre zunächst Spieler und dann Trainer an der Pattenser Straße. Seine letzte Station war der Landesligist SV Bavenstedt, für den er bis zum Jahresbeginn 2018 tätig war. Nun ist er zurück.