Ochtersum siegt im Spitzenspiel, Föhrste mit wichtigem Sieg – die Ergebnisse der Kreisliga Hildesheim

Am gestrigen Sonntagnachmittag fand in der Kreisliga Hildesheim der 11. Spieltag statt. Wir fassen die Ergebnisse für euch zusammen.

Einen 2:1 Überraschungssieg feierte der SV Freden gegen den TuSpo Lamspringe. Zu einem sehr wichtigen Zeitpunkt ging Freden in Führung: in der zweiten Minute der Nachspielzeit in der ersten Halbzeit traf Adrian Schoppe zur 1:0 Führung. SV-Routinier Sören Ratheisky konnte sogar in der zweiten Halbzeit in der 62. Minute auf 2:0 erhöhen. Lamspringe warf nun alles nach vorne und wurde in der 82. Minute durch ein Tor von Friedrich Wettberg belohnt. Allerdings schaffte es die Mannschaft von Michael Menge nicht, in den restlichen Minuten den Ausgleichstreffer zu erzielen.

Das zweite Unentschieden in Folge für den VfB Bodenburg gegen den TuS Hasede. VfB-Stürmer Steve Pasenow konnte mit seinem achten Saisontreffer Bodenburg in der 33. Minute in Führung schießen. Doch der beste Torschütze der Gäste, Jannik Römer, konnte in der 64. Minute zum 1:1 Endstand ausgleichen. Es war sein sechster Saisontreffer.

FC Algermissen befindet sich weiter in einer Abwärtsspirale. Gegen den SC Drispenstedt verlor die Mannschaft von Oli Kauer mit 0:2. In der ersten Halbzeit hatte Algermissen mehr Ballbesitz, aber die Chancen Drispenstedt. Doch SC-Stürmer Mohamed Kawar scheiterte an der Abwehr. Kurz nach der Halbzeit konnte Drispenstedt durch einen Foulelfmeter von Michael Segieth mit 1:0 in Führung gehen. Nach einem kapitalen Fehler der Hintermannschaft konnte Bardhyl Avdiu in der 54. Minute auf 2:0 erhöhen. Trotz Unterzahl (Gelb-Rote Karte in der 58. Minute für FC-Spieler Lucas Stehnike) machte Algermissen weiterhin das Spiel, konnte allerdings nur noch durch Standards gefährlich werden. Am Ende blieb es beim 2:0 für den SC Drispenstedt.

Im Abstiegskampf traten sich der TuS Lühnde und der TuS GW Himmelsthür gegenüber. Nach dem zweiten Sieg letzte Woche wollte Himmelsthür an die Leistung anknüpfen, kam aber beim TuS Lühnde nicht über ein 0:0 hinaus. Lühnde’s letzte Sieg ist am 6. Spieltag zu verzeichnen, sodass dringend ein Erfolgserlebnis notwendig ist.

In einem umkämpften Spiel der beiden Aufsteiger gewann der TSV Föhrste am Ende mit 2:1 gegen die SSV Förste. Bereits in der 12. Minute ging Föhrste durch einen Treffer von Philipp Kunkel mit 1:0 in Führung. Anschließend schwächte sich Föhrste selbst, ein Spieler sah schon 24 Minuten die Gelb-Rote Karte. Doch trotzdem konnte kurz nach der Halbzeit Jan Zirkenbach auf 2:0 erhöhen. Daniel Faulhaber erzielte für die Gäste in der 70. Minute den Anschlusstreffer, doch letztlich konnte die Mannschaft von David Paasche und Marian Liersch das Ergebnis über die Zeit schaukeln.

Ein torreiches Spiel sahen die Zuschauer zwischen der SG Wehrstedt/Salzdetf. und dem SV RW Ahrbergen. Bereits nach fünf Minuten ging Ahrbergen durch einen Strafstoß von Nils Krüger mit 1:0. In der 38. Minute erhöhte Dustin Hubrich auf 2:0. Wehrstedt startete in der zweiten Halbzeit eine Aufholjagd und konnte in der 57. Minute durch Pascal Hilse den Anschlusstreffer erzielen. Lukas-Fabian Käsler und Andreas Buchsbaum (Strafstoß) konnten durch einen Doppelschlag in der 73. und 77. Minute das Spiel sogar drehen. Alles sah nach einem Heimsieg aus, doch in der 90. Minute traf Jannis Ruhland zur Freude der Gäste zum 3:3 Endstand.

Im absoluten Spitzenspiel der Kreisliga Hildesheim siegte der VfR Germ. Ochtersum beim SV Türk Gücü Hildesheim mit 3:2. Die 0:1 Führung der Gäste durch Ziarmal Naeemi in der 17. Minute glich SV-Spieler Ugur Tavli in der 22. Minute aus. Doch Niklas Preussner konnte mit seinem Treffer Ochtersum wieder in Führung schießen (36. Minute). Doch auch diese Führung konnte Türk Gücü in der 82. Minute durch einen Elfmeter von Firat Bayramoglu legalisieren. Es sah alles nach einem Unentschieden aus, doch in der dritten Minute der Nachspielzeit traf der eingewechselte Spieler Pascal Walther zum umjubelten Siegtreffer.

Zweiter Sieg in Folge für den VfL Nordstemmen. Gegen den FC Conc. Hildesheim gewann die Mannschaft von Malte Petzold mit 2:1. Dabei sah es zunächst alles andere nach einem Heimsieg aus, FC-Spieler Lucas Engelke schoss Concordia in der 29. Minute mit 1:0 in Führung. In der zweiten Halbzeit traf Nordstemmen spät, doch auch doppelt. In der 77. und 79. Minute drehte Jonathan Dohmen das Spiel zugunsten seiner Mannschaft.