Bav II beißt sich oben fest, Borsum siegt in Sarstedt – Ergebnisse Bezirksliga Hannover 4

Spieltag Nummer neun der Bezirksliga hatte nur sieben Spiele, denn die Partie zwischen dem SC Harsum und dem SV Adler Hämelerwald wurde am Samstag abgesetzt. Bei einem Verkehrsunfall am Freitag waren ein Gästespieler, sowie der Betreuer verwickelt und schwer verletzt. Inzwischen ist der Betreuer leider verstorben.

Ansonsten gewann die 2.Mannschaft des SV Bavenstedt bei der TuSpo aus Schliekum, Newroz siegt im Stadtderby und Borsum in Sarstedt. Zu den Duellen der Hildesheimer Teams:

Im Stadtderby zwischen dem SV Newroz Hildesheim und dem SV Blau Weiß Neuhof gewann der Tabellenzweite schlussendlich deutlich mit 4:1. Dabei war es für die Mannen von Trainer Omar Fahmy allerdings lange ein hartes Stück Arbeit. Zunächst lagen die Gäste nämlich durch einen Treffer von Marcel Schwantes in Front. Roberto Cid-Valdes konnte noch vor der Pause ausgleichen. Nur eine Minute nach Wiederanpfiff war es dann Louis Diedrich der Newroz in Führung schoss. Die entscheidende Szene ereignete sich dann zehn Minuten vor dem Ende. Neuhof bekam einen Elfmeter zugesprochen. Florian Rutter verwandelte, allerdings musste der Strafstoß wiederholt werden, weil ein Neuhofer Spieler zu früh in den Strafraum gelaufen war. Im Zweitversuch parierte Keeper Dominik Grimpe gegen Rutter. Für die Entscheidung sorgte dann erneut Cid-Valdes mit einem Doppelpack (89. und 90,+3.). In der Nachspielzeit erhielten der Neuhofer Özkay Cakici die Gelb-Rote und der Hildesheimer Nasir Bero die rote Karte.

Die 2.Mannschaft des SV Bavenstedt hat sich durch einen 2:1 Auswärtssieg bei der TuSpo Schliekum in der oberen Tabellenhälfte festgebissen. Die Hausherren, die nach dem Rücktritt von Trainer Walter Zimmermann, vom Co-Trainer Maik Paul trainiert wurden, verloren damit erneut. Aswin Gimber brachte die Gäste quasi mit dem Halbzeitpfiff in Führung. Doch die Schliekumer kamen zurück und konnten nur zehn Minuten nach Wiederanpfiff durch Alan Houban ausgleichen. In einer fortan offenen Partie war es dann Bavenstedts Torjäger Lennart Gauger der den 1:2 Siegtreffer sechs Minuten vor dem Ende erzielte.

Endlich mal wieder gewonnen hat der FC Ambergau / Volkersheim. Ein taktischer Schachzug, Christian Harms spielte als Mittelstürmer, statt als Innenverteidiger, erwies sich als sehr hilfreich. Harms erzielte gleich zwei Tore in Durchgang eins. Dem 0:1 ging ein Schnittstellenpass von Marvin Oppermann zuvor, Harms spielte den Torwart aus und schob ein. Nach einer knappen halben Stunde traf Harms nach Flanke von Kevin Köhler zum 0:2. Aber noch vor der Pause kam Einum zum Anschlusstreffer. Nach einem Freistoß aus dem Halbfeld traf Lars-Michel Riebesell zum 1:2. Riebesell war es auch, der bei einer weiteren Chance Pech hatte, denn sein Kopfball flog an die Latte. Nach der Pause wurden die Einumer offensiver, Volkersheim stand tiefer. Einum hatte nun mehr Spielanteile und auch die besseren Chancen zunächst. Frederic Rother parierte einmal ganz stark und hielt somit die Führung zustande und ein Freistoß von Nick Leichner landete zudem an der Latte. Die Entscheidung fiel dann acht Minuten vor dem Ende, Darius Guder sorgte freistehend für das 1:3.

Aufsteiger 1.FC Sarstedt hatte den VFL Borsum zu Gast und erlebte einen Nachmittag zum Vergessen. Nicht nur, dass das Spiel verloren ging, zudem beklagten die Gastgeber mit Hannes Thomas und Dominik Müller zwei Verletzte Spieler, die jeweils mit dem Krankenwagen abtransportiert werden mussten.
Ansonsten war es ein eher chancenarmes Spiel, in denen es dem 1.FC nicht gelang den Ball im Borsumer Tor unterzubringen. Die Borsumer Defensive stand wie zuletzt schon kompakt und spielte körperbetont. Durch die Verletzungen gab es ingesamt 15 Minuten Nachspielzeit. In dieser gelang dem Borsumer Maximilian Wolfinger das Tor des Tages, zum 0:1 Auswärtssieg.

Die SV Alfeld hat sich nach dem verkorksten Saisonstart in der Tabelle wieder nach oben gearbeitet. Gestern gelang ein 2:0 Heimerfolg über die Spvgg Hüddessum / Machtsum. Die Gäste agierten nach dem Derbysieg in der Vorwoche offensiv und mutig, allerdings vielleicht etwas zu mutig, denn die Hausherren schafften es gut die Räume zu bespielen. Mann des Tages war Markus Funke für die SVA. Mit zwei Toren (12. & 34.) sorgte er bereits in Halbzeit eins für den Endstand.

Außerdem spielten:

BW Salzhemmendorf – FC Stadtoldendorf 2:4
TSV Lenne – FC Eldagsen 1:2