Landesliga Hannover – Bavenstedt sehr souverän / Almstedt mit Niederlage trotz starker Leistung

Am vergangenen Samstag traf der MTV Almstedt zu Hause auf die Mannschaft des VfL Bückeburg. Die Anfangsphase gestaltete sich offen und es entstanden schnell Chancen auf beiden Seiten, die sich allerdings zu diesem Zeitpunkt nur positiv für den Gast des VfL auswirkten. Somit gingen die Bückeburger durch Alexander Bremer in der 8. Minute in Führung. Der MTV lies allerdings nicht locker und kam nur wenige Minuten später durch Luis Oberbeck zum 1:1 zurück in das Spiel. Ein offener Schlagabtausch bescherte den Gästen allerdings direkt nach dem 1:1 das 1:2 durch wieder einmal Alexander Bremer. Mit diesem Ergebnis ging es in die Pause.

Nach der Pause hielten sich beide Team etwas mehr zurück uns ließen das Spiel oft im Mittelfeld laufen, sodass es bis zur 59. Minute dauerte bis Marius Meier dem MTV den durchaus verdienten zweiten Ausgleich zum 2:2 bescherte. Danach wurde das Spiel etwas zerfahren und viele Nickligkeiten bauten sich in den Spielfluss ein. In der 73. Minute gingen die angereisten Bückeburger dann aber doch wieder einmal in Führung. Tobias Versick war es, der den Ball im Netzt des MTV zum 2:3 unterbrachte. Am Ende reichten die größten Bemühungen nicht mehr für die Almstedter um einen Punkt nach Hause zu holen und das Spiel endete 2:3 für den VfL Bückeburg.

Beim Topspiel der Landesliga Hannover traf am Wochenende der SV Bavenstedt auswärts auf den Heesseler SV und erwischten dabei einen perfekten Tag. In den ersten Minuten der Partie versuchte der Gastgeber noch das Spiel auf ihre Seite zu ziehen, doch etwas zwingendes kam dabei nicht herum. Danach nahm der SVB das Zepter in die Hand und bestimmte das Spiel in allen belangen. Es dauerte allerdings bis zur 41. Minute, bis Bastian Hattendorf das mehr als verdiente 1:0 für die Bavenstedter erzielte. Somit ging es dann auch in die Pause.

Nach dem Seitenwechsel blieben die Spielanteile von Anfang an wieder bei dem SVB und man erzielte direkt in der 49. Minute durch Lennart Fiech, welcher einen Freistoß von halblinks direkt ins Tor verwandelte, das 2:0. Der SV Bavenstedt war zu keiner Zeit gefährdet und man war immer einen Schritt eher am Ball. In der 64. Spieminute war es dann Kevin Bodmann der einen solchen Schritt eher am Ball war und dadurch das 3:0 einnetzte. Kurz vor dem Ende der Partie setzte sich Marco Czauderna noch einmal stark über außen durch und brachte den Ball quer gekonnt auf Felix Bielicke der den Ball zum 4:0 Endstand ins Tor schob. Eine klasse Mannschaftsleistung ging somit mit dem 4:0 zu Ende.