Söhre verliert das Spitzenspiel, Börde knapp geschlagen – Handball Oberliga

Die beiden Hildesheimer Handball-Oberligisten haben am Wochenende keine Punkte einfahren können. Die SG Börde verlor am Samstag knapp, die Söhrer gestern schon etwas deutlicher.

Die SG Börde Handball war bei der Drittvertretung der TSV Burgdorf zu Gast. Die Gastgeber waren fast die gesamten 60 Minuten über einen kleinen Tick stärker und meist zwei oder drei Tore in Front. Lediglich in Durchgang eins war es kurze Zeit mal etwas deutlicher, als die Burgdorfer mit 15:8 in Front lagen. In dieser Phase waren es insbesondere Yanic Foltyn und Andrius Stemolkas, die immer wieder Lücken fanden. Die Mannen von Trainer Michael Nechanitzky lieferten aber einen starken Kampf ab, kämpften sich zurück (17:15), aber standen letztlich aber doch mit leeren Händen da.
Dabei lief es in der Offensive diesmal besser, als in den bisherigen Partien. Insbesondere Kenny Blotor überzeugte mit insgesamt 13 Treffern. Aber in den entscheidenen Phasen waren es die Mannen aus Burgdorf die trafen und deshalb schlussendlich mit 31:29 die Partie für sich entschieden.

Die Sportfreunde Söhre hatten gestern Abend den TuS Vinnhorst zum Spitzenspiel zu Gast. Kurzfristig musste Shooter Niklas Ihmann passen, dafür stand aber Sebastian Froböse und auch Daniel Hoppe im Kader. Gegen den selbst ernannten Aufstiegsanwärter lagen die Hausherren schnell zurück. Immer wieder waren es Nils Eichenberger oder Tim Otto, die sich in die Torschützenliste eintrugen. Nach umkämpfter Anfangsphase setzten sich die Gäste nach etwas mehr als zehn Minuten mit drei oder vier Toren ab. Hoppe, Julius Bartels und Maximilian Kolditz konnten zwar vor der Pause sogar zum 13:13 ausgleichen, aber die Vinnhorster blieben ruhig und abgezockt.
Nach der Pause hatten die Söhrer dann sechs schlechte Minuten ohne Torerfolg, in denen sich Vinnhorst entscheidend absetzen konnte. Die Defensive der Gäste war nun deutlich stärker und ließ nur wenig zu. Vorne trafen immer wieder Eichenberger und Otto und sorgten für den 25:32 Auswärtssieg.