Chancen bis zum Umfallen – trotzdem nur 0:0

(Archivbild)

Schade – mehr kann man eigentlich nicht sagen. Der VfV Borussia 06 Hildesheim erspielt sich ein torloses Remis in Wolfenbüttel, dabei hatte man eigentlich genug Chancen auf den Sieg.

Beim Aufsteiger MTV Wolfenbüttel wollte man den nächsten Schritt gehen, doch daraus wurde nichts. Grund dafür war eine katastrophale Chancenverwertung. Gleich zu Beginn der Partie der erste Aufreger – Wolfenbüttel bekam schon in der 5. Spielminute einen Elfmeter zugesprochen. Doch die Hildesheimer haben einen sicheren Rückhalt – Nils Zumbeel parierte den Strafstoß überragend. Anschließend ging das Spiel eigentlich nur noch auf ein Tor. Die Domstadtelf erspielte sich Chance um Chancel, konnte aber keine der Gelegenheiten nutzen. Erst war es Mathis, dann Rauch, dann wieder Mathis und schließlich Bautista, die jeweils die Führung auf dem Fuß hatten. Zum Ende der ersten Halbzeit war es dann Avci, der die riesen Chance liegen ließ.

Zu Beginn der zweiten Halbzeit drückte die Domstadelf weiter auf die Tube. Wieder war es Avci, der die hundertprozentige Chance auf das 1:0 vergab. Nach einer Stunde glich sich das Spiel dann mehr und mehr aus, auch der MTV kam zu Gelegenheiten.  Vor gerade einmal 232 Zuschauern ging das Spiel dann torlos zu Ende. Der VfV06 hatte hier wirklich die Chance den Sieg zu holen – leider konnte man keine der zahlreichen Torgelegenheiten nutzen.

Nächste Woche geht es dann gegen TB Uphusen, was heute eine 0:4-Klatsche gegen Delmenhorst erlebte.