3:1 Derbysieg für das Team 48 in Liga drei

Die Herren des MTV 48 Hildesheim haben das LokalDERBY gegen die “Superzweite” der TSV Giesen GRIZZLYS gestern Abend mit 3:1 für sich entscheiden können.

Das Spiel, dass in der Sporthalle der Robert-Bosch-Gesamtschule stattfand, begann umkämpft. Beide Mannschaften schenkten sich nichts und zeigten den Willen dieses DERBY für sich zu entscheiden. Über 9:5 und 13:8 konnten sich die Gastgeber in Durchgang eins absetzen. Auch zwei Auszeiten, genommen vom Trainerteam der GRIZZLYS, änderten nichts am Hildesheimer-Lauf. Über die weiteren Spielstände 17:12 und 21:13 entschieden die Hausherren den ersten Durchgang deutlich mit 25:14 für sich.
Der folgende zweite Satz verlief dann deutlich enger, auch weil sich das Team 48 einige Eigenfehler leistete. Giesen konnte beim 7:8 die erste Führung verzeichnen, aber es blieb eng und umkämpft. Gegen Ende des Satzes, als es in die entscheidende Phase ging, waren die MTV-Herren aber wieder konzentrierter und zielstrebiger. Über 20:19 und 22:20 ging auch dieser Satz schlussendlich mit 25:21 an den MTV.

Nach der Satzpause nahm nun die GiesenerSuperzweite” das Heft des Handelns in die Hand. Schnell konnten sich die GRIZZLYS mit 0:3 absetzen. Über 9:13 und 10:17 setzten sich die Giesener immer mehr ab und bauten ihre Führung aus. Nach dem die Hildesheimer den zwischenzeitlich ausgewechselten Leon Albrecht zurück in die Partie brachten, gelang ihnen auch wieder mehr in diesem Satz. Dennoch brachten die Gäste den Satz mit 17:25 nach Hause.

Wer nun einen spannenden vierten Satz erwartet hatte, der sah sich getäuscht, denn plötzlich drehten die Hausherren wieder auf. Schnell erspielten sie sich eine 4:1 und 7:2 Führung. Die GRIZZLY Reserve haderte nun viel mit Schiedsrichter-Entscheidung und ließ den Abstand immer größer werden. Über 9:3 und 14:9 versuchte man das Ruder mit Spielerwechseln noch einmal herum zu reißen. Doch die frenetisch angefeuerten Hildesheimer ließen es sich nicht mehr nehmen und gewannen den Satz mit 25:14 und das Spiel damit mit 3:1.