Freistoß-Experten treffen in Volkersheim – Ergebnisse der Bezirksliga Hannover 4

Spieltag Nummer sechs der Bezirksliga Hannover 4 hatte den ersten Punktverlust für den SV Newroz Hildesheim parat. Außerdem kassierte die Reserve des SV Bavenstedt die erste Saisonniederlage. Wir schauen auf die Partien der Hildesheimer Teams:

Bereits zwei Partien fanden am Samstag statt. Der ersatzgeschwächte 1.FC Sarstedt trat beim bis dato sieglosen BW Salzhemmendorf an und ging dabei mit 4:0 baden. Zwar hatten die Sarstedter mehr Ballbesitz, aber die Mannen um Kapitän Tilo Neumann bissen sich die Zähne aus, am dichten Bollwerk der Gastgeber. Die Hausherren versuchten über schnelle Konter zum Erfolg zu kommen. Einen davon nutzte Marcel Tost kurz vor dem Halbzeitpfiff zur 1:0 Führung. Nur vier Minuten nach Wiederanpfiff war es erneut Tost, der sogar auf 2:0 erhöhen konnte. Die beste Möglichkeit auf den Anschlusstreffer vergab Frederic Bokelmann per Kopf, als er nur knapp das Tor verfehlte. Stattdessen machte Salzhemmendorf den Sack zu. Tim Geffert erzielte zunächst in der 71.Minute per Strafstoß das 3:0 und legte zehn Minuten vor dem Ende das 4:0 nach.

Ebenfalls am Samstag spielten SV Blau Weiß Neuhof und SV Bavenstedt II. Die Kirschen besiegten die Landesligareserve knapp mit 2:1. Wir waren vor Ort und haben einen großen Bericht mit Bildern erstellt, hier.

Am gestrigen Sonntag fanden dann weitere fünf Begegnungen mit Hildesheimer Beteiligung statt. Unter anderem war der SV Einum zu Gast beim Landesliga-Absteiger FC Eldagsen. Nach der deutlichen 1:5 Klatsche aus der Vorwoche in Sarstedt, kassierten die Einumer auch in Eldagsen eine deutliche Niederlage. Bereits zur Pause hatte der FCE eine 4:0 Pausenführung herausgeschossen. Sebastian Schierl erzielte das 1:0 (24.), Tilman Gust legte das 2:0 (31.) nach, Lucas Brüning sorgte für das 3:0 (38.), ehe in der Nachspielzeit der ersten Hälfte sogar das 4:0 (Schütze nicht bekannt) fiel. Nach knapp einer Stnde legte Lauri Switalla das fünfte Tor in das Einumer Netz. Acht Minuten vor dem Ende war es erneut Gust, der das 6:0 erzielte. Der Einumer Hendrik Eike sorgte in der Schlussminute mit dem 6:1 nur noch für Ergebniskosmetik.

Keine Tore sahen die Zuschauer im Borsumer Wald bei der Partie VFL Borsum – SV Newroz Hildesheim. Die bis dato noch verlustpunktfreien Hildesheimer kamen beim VFL nicht über ein 0:0 hinaus und mussten dadurch die Tabellenführung an Eldagsen abgeben. Die Borsumer kämpften bis zum Umfallen aus einer kompakten und dicht gestaffelten Defensive heraus. Der SVN hatte zwar mehr Spielanteile und auch ein Chancenplus, ein Torerfolg sollte der Mannschaft von Trainer Omar Fahmy allerdings nicht gelingen.

Der FC Ambergau / Volkersheim hatte den SC Harsum zu Gast. Beide Teams waren nicht gerade perfekt in die Saison gestartet und wollten daher mit einem Sieg in der Tabelle nach oben klettern. Die Gastgeber erwischten einen Start nach Maß. Bereits in der 6.Spielminute konnte Christian Harms einen Freistoß aus 25 Metern sehenswert direkt zum 1:0 verwandeln. Auch in der Folgezeit waren die Volkersheimer einen Tick stärker, Daniel Stolte parierte einmal stark gegen Philipp Probst und einmal gegen Kevin Köhler. Mit zunehmender Spielzeit kamen die Harsumer besser ins Spiel und hatten ihrerseits auch Chancen. David Danneberg scheiterte gleich zweimal. Ein Schussversuch aus 23 Metern wehrte Julian Grube glänzend ab. Auch nach einer Ecke war er zur Stelle. Nach der Pause waren die Harsumer spielbestimmender, klare Torchancen waren allerdings Mangelware. Elf Minuten vor Schluss gelang dem Eingewechselten Christian Schäfer per direktem Freistoß aus 20 Metern der Ausgleich. Harsum war dem 1:2 näher, aber es blieb beim Unentschieden. Schiedsrichter Giulio Oks machte keine gute Figur, was beide Seiten bestätigten. Viele Zweikämpfe wurden falsch bewertet, auch hätten einige Foul eher mit Karten bestraft werden müssen.

Zweiter Sieg in Folge für die SV Alfeld. Beim FC Stadtoldendorf gelang ein 4:2 Auswärtssieg. Bereits zur Pause führten die Alfelder mit 3:0. Die Gastgeber aus dem Kreis Holzminden fanden in Durchgang eins überhaupt nicht statt, was der SVA in die Karten spielte. Bereits nach fünf Minuten erzielte Kevin Hutzl das 1:0. Gunnar Teschner und Maximilian Maurer legten die Tore zwei und drei nach. Nach Wiederanpfiff war die Partie etwas offener. Patrik Kirschnick erzielte nach einer Stunde den Anschlusstreffer. Allerdings kamen keine Hoffnungen auf, denn nur vier Minuten später stellte Fabian Carduck den alten Abstand wieder her. Fuat Kazan konnte immerhin noch auf 4:2 verkürzen. Durch den Sieg verbesserten sich die Alfelder auf Platz neun.

Etwas überraschend besiegte die Spvgg Hüddessum / Machtsum vor heimischer Kulisse die TuSpo Schliekum mit 3:1. Bereits in der 6.Minute brachte Robin Grove die Machtsumer mit 1:0 in Front. Auch sonst waren die Gastgeber die spielbestimmende Mannschaft und vergaben durch Christian Vollmer und Tim Ostrowski eine höhere Führung. Für die Schliekumer kamen nur zwei Distanzschüsse durch Kubilay Arslan und Aziz Arabouglu zustande. Nach dem Seitenwechsel änderte sich das Bild, nun war Schliekum tonangebend. Arslan erzielte knapp zehn Minuten nach Wiederanpfiff das 1:1. Im Getümmel bekam Hüddessum den Ball nich geklärt und der Schliekumer konnte schlussendlich treffen. Aber die Machtsumer kamen auch noch zu Chancen. Innerhalb von zwei Minuten stellten sich auf 3:1. Zunächst traf Leon Owo nach einem Freistoß des Eingewechsleten Nick Rühmkorb, eine Minute später war Rühmkorb selber der Torschütze. Schliekum versuchte in der Schlussphase nochmal alles, aber Moritz Landsberg war nicht mehr zu überwinden.

Außerdem trennten SV Adler Hämelerwald und TSV Lenne 3:3.