Landesliga – MTV und BAV punkten grandios!

Am gestrigen Samstag ging es für die Mannschaft des MTV Almstedt und dem SV Bavenstedt in den nächsten Spieltag der Landesliga-Hannover. Der erste Saisonsieg für das Team von Trainer Michael Lang und ein Last-Minute Remis des SV Bavenstedt waren das Ergebnis dieses Tages.

Der MTV begrüßte zu Hause den Gast des SV Iraklis Hellas und konnte den ersten Sieg der laufenden Saison einfahren. In den ersten Minuten des Spiels wurden die Weichen für einen Sieg durch zwei starke Tore von Norman Rostalski gelegt. Rostalski traf in der 7. und 10. Spielminute für den MTV. In dieser Spielzeit zeigten sich die Hausherren stark und legten sogar in der 24. Minute durch Finn Mathiebe nach. Somit ging es mit einem 3:0 in die Pause. Nach dem Seitenwechsel kamen die Gäste des SV besser aus der Kabine und gingen mit mehr Kampf in das Spiel, sodass es in der zweiten Hälfte 4 gelbe Karten gab. Mit dem 3:0 im Rücken ließ der Gastgeber aus Almstedt immer wieder Chancen für den SV zu und diese antworteten darauf mit einem Doppelschlag in der 57. und 61. Minute zum zwischenzeitlichen 3:2. Nach den beiden Toren gestaltete sich das Spiel in beide Richtungen offen, doch am Ende heißt der Sieger MTV Almstedt. Aus der Mannschaft heißt es nach dem Spiel:

Wir sind sehr glücklich über diesen Sieg und haben uns einfach für eine tolle Leistung belohnt. An dieses Erfolgserlebnis wollen wir in den nächsten Spielen definitiv anknüpfen.

Der Tabellendritte des SV Bavenstedt reiste an diesem Spieltag zum Tabellenersten und gestaltete damit das Topspiel der Landesliga-Hannover an diesem Wochenende. Die Anfangsphase war durch zwei frühe Tore auf beiden Seiten geprägt. Nachdem die Gäste in der 5. Minute durch Rupp in Führung gingen, war es dann Bastian Hattendorf, der den Ball im Tor zum 1:1 unterbringen konnte. Zu diesem Zeitpunkt legten beide Teams ein wahnsinns Tempo hin. In der Folge fiel die erneute Führung für die Hausherren, durch ein unglückliches Eigentor von Sven Reimann, doch dies brachte dem starken Auftritt der Gäste aus Bavenstedt keinen Abbruch. In der 43. Minute sah dann allerdings Jan Jokuszies, nach einer Notbremse, die glatt Rote Karte und die Bavenstedter gingen in Unterzahl in die Halbzeitpause. Nach dem Seitenwechsel kamen die Bavenstedter durch Daniel Reuter direkt zurück ins Spiel und glichen zum zweiten mal in dieser Partie zum 2:2 aus. Im fast direkten Gegenzug war es allerdings Elvers, der die Gastgeber wieder mit 3:2 in Führung brachte. Die Schlussphase wird wohl noch vielen Spielern lange in Erinnerung bleiben. Nachdem Bastian Hattendorf  in der 83. Minute aus knapp 13. Metern den Innenpfosten traf, war es in der letzten Minute des Spiels Brian Behrens der nach Vorlage von Hattendorf  zum 3:3 einnetzte. Ein einfach Wahnsinniges Spiel. Das sieht auch Trainer Björn Zimmermann so:

Ich kann nur sagen, dass ich wahnsinnig stolz auf meine junge Mannschaft bin. Trotz Unterzahl zweimal einen Rückstand aufzuholen ist eine starke Leistung! Meine Mannschaft hat einen super Charakter gezeigt und sich den Punkt verdient. Man darf nicht bei all den Leistungen auch nicht vergessen was wir für eine junge Mannschaft haben. Ab Montag konzentrieren wir uns auf das nächste Spiel und erwarten am Samstag wieder ein schweres Spiel.