Hildesheim Invaders schaffen Klassenerhalt mit Sieg in Hamburg!

Mit dem 31:21 Sieg gegen die Hamburg Huskies am Wochenende haben die Hildesheim Invaders den Klassenerhalt besiegelt und bleiben somit in der höhsten Football-Liga in Deutschland!

Kommen wir zum Spiel. Starting QB war an diesem Tag Shazzon, da sich der 1. QB in Braunschweig eine Schultereckgelenkssprengung zugezogen hat. Auch der zweite Quarterback Ami Jaleel Awini (WR) hat sich, ebenfalls in Braunschweig, den Kiefer gebrochen und hat somit auch gefehlt. Das waren vor Spielbeginn schon einmal zwei herbe Rückschläge für das Spiel in Hamburg. 

Am Spieltag war es von Anfang an sehr regnerisch, somit könnte man das Passspiel nicht gleich zu Anfang etablieren und ging viel über das Laufspiel. OLine und RBs Jens Koppe und Trevor Loveland, der für das Spiel in Hamburg auf die RB Position gewechselt ist, haben einen hervorragenden Job gemacht!

Zusätzlich hatte man schon angemerkt, dass es das “Do or Die” Spiel für die Huskies war. Sie waren sichtlich nervös.

Die Hildesheim Invaders waren von Anfang an da und konnten somit auch im 1. Quarter gleich drei mal Punkten, sodass es 21:0 stand. Im zweiten Quarter glichen sich beide Teams etwas mehr aus und es kam kaum zu Punktgewinnen.

Im 3. Quarter fand Hamburg dann besser ins Spiel, aber die physische Komponente war auf der Hildesheimer Seite einfach stärker. Die Hamburger konnten den Lauf oft nicht stoppen und somit war für die Hausherren mehr als Ergebniskosmetik nicht drin. Der 31:21 Endstand für Hildesheim besiegelte somit den sicheren Klassenerhalt. GO INVADERS! 

“Mit dem Sieg in Hamburg fällt natürlich erstmal eine große Last vom Team und den Coaches ab. Den direkten Konkurrenten so unter Kontrolle gehabt zu haben war ein gutes Gefühl. Die Mannschaft war schon vor Kickoff höchst motiviert und das haben wir auch ganz gut auf den Platz gebracht. Der Mannschaft muss man allerdings auch großes Lob aussprechen, alle haben 110% gegeben und somit konnten wir die Ausfälle auf den wichtigen Positionen, gerade auch in der Offense, kompensieren und das Spiel gewinnen.
Wir Spieler freuen uns natürlich sehr über den Klassenerhalt in der 1. Liga, dennoch ist die Saison noch nicht vorbei und wir versuchen natürlich nochmal gegen Berlin und Dresden ein Statement zu setzten. Ich denke an diesem Wochenende haben wir bewiesen, dass wir in diese Liga gehören und spielerisch auf jeden Fall in schweren Situationen mithalten können.”, so Yannik Richel nach dem Sieg gegen die Hamburg Huskies!

Das nächste Spiel findet am Samstag den 01.09 um 16:00 Uhr auf dem Homefield statt.