Ahrbergen und Hasede siegen erneut – die Ergebnisse der Kreisliga Hildesheim

Am Wochenende fand der zweite Spieltag der Kreisliga Hildesheim statt. Wir fassen für euch die Ergebnisse zusammen.

Der SV RW Ahrbergen startet furios in die neue Saison. Gegen den SC Drispenstedt gelang der Mannschaft von Patrick Meier ein 3:2 Erfolg, sodass die Rot Weißen den zweiten Sieg im zweiten Spiel feiern können. Den frühen 0:1 Rückstand von Mohamed Kawar in der siebten Spielminute legalisierte Adrian Witte in der 22. Minute. In der zweiten Halbzeit ging dann Ahrbergen durch einen Strafstoß in der 48. Minute in Führung, Maximilian Vollmer traf vom Punkt. Das 3:1 ging dann auf das Konto von Dustin Hubrich in der 60. Minute. Vier Minuten später verkürzte Michael Segieth auf 3:2, sodass es nochmal spannend wurde. Allerdings wollte der Ausgleichstreffer nicht mehr fallen.

Der TuS GW Himmelsthür kommt noch nicht ins Rollen. Gegen den VfB Bodenburg verlor die Mannschaft von Ali Genc mit 1:2. Es war ein ausgeglichenes Spiel mit wenig Höhepunkten. Durch einen Sonntagsschuss aus 30 Metern in der 19. Minute durch Stürmer Steve Pasenow ging Bodenburg mit 1:0 in Führung. In der 27. Minute fiel der verdiente Ausgleich durch Sean Geisinger. Marco Ohle setzte Geisinger stark in Szene, der dann aus 18 Metern vollendete. Kurz nach der Pause hatten die Grün Weißen dann die Riesenchance auf den Führungstreffer, doch Fares Hakim verfehlte aus kurzer Distanz das Tor. Im Gegenzug lief ein VfB-Stürmer alleine auf das Tor von Lennart Reinecke, doch Reinecke behielt im Eins gegen Eins Duell die Nerven und parierte stark. Der 1:2 Siegtreffer fiel dann durch Daniel Tegtmeyer in der 54. Minute. Anschließend konnte Himmelsthür kaum noch gefährlich werden, sodass die Bodenburger den ersten Sieg in der neuen Saison feiern konnten.

Auch der FC Conc. Hildesheim kommt in der neuen Saison noch nicht so richtig in Tritt. Gegen den TuS Hasede setzte es eine 1:4 Heimniederlage. Das 0:1 durch Leon Hachmeister in der 19. Minute konnte Yordano Adler in der 27. Minute noch ausgleichen. Doch kurz vor der Pause ging Hasede durch Spielertrainer Juri Paulmann wieder in Führung. Nach der Pause war es wieder Hachmeister, der in der 58. Minute auf 1:3 erhöhte. Den Schlusspunkt setzte Felix Vorwerk in der 73. Minute zum 1:4 Endstand.

Einen ungefährdeten 2:5 Auswärtssieg feierte der FC Algermissen 1990 beim SV Freden. Nach einer tollen Kombination über Anton Gebhard und Jan-Torben Sickfeld vollendete Gerrit Algermissen in der 8. Spielminute aus kurzer Distanz. Der FC drückte auf das 2:0, doch nach einem kapitalen Fehler von Gebhard lief SV-Stürmer Andreas Weber alleine auf das Tor zu und glich zum 1:1 aus. Das 1:2 ging in der 26. Minute auf das Konto von Stürmer Daniel Krafczyk, nachdem Gebhard durch einen Gassenball Algermissen bediente, der uneigennützig in die Mitte quer legte und Krafczyk leichtes Spiel hatte. Nach einem Freistoß von Andre Thill konnte Johannes Ahlers in der 32. Minute auf 1:3 erhöhen. In der zweiten Halbzeit traf Julian Dressler nach Vorarbeit von Algermissen in der 59. Minute auf 1:4. In der 82. Minute traf Algermissen mit seinem zweiten Tor zum 1:5, nachdem Tim Cartschau alleine vor dem Tor den besser stehenden Algermissen bediente. Das 2:5 fiel nach einer Ecke durch einen wuchtigen Kopfball von Sören Ratheisky.

Bereits am Samstagnachmittag fand die Begegnung zwischen der SG Wehrstedt/Salzdetf. und dem TSV Föhrste statt. Die SG ging durch ihren Mittelfeldspieler Abdoulie Jallow in der 33. Minute mit 1:0 in Führung. Timon Spörhase setzte Jawoll vorher am Sechszehner gut in Szene. Kurz vor der Pause konnte Föhrste durch Pascal Hesse zum 1:1 ausgleichen. In der zweiten Halbzeit ging Wehrstedt in der 55. Minute durch Spörhase in Führung. Nach einem Konter vollende Spörhase mit der Picke recht oben im Tor. Den Schlusspunkt setzte Marcel David  in der 75. Minute mit einem tollen Rechtsschuss außerhalb des Strafraums in den Winkel.

Bei der Begegnung zwischen dem VfR Germ. Ochtersum und dem SSV Förste trafen vielleicht die jüngsten Mannschaften in der Kreisliga aufeinander. Am Ende setzte sich Ochtersum knapp mit 2:1 durch. In der 21. war Mahmud Siala, der Ochtersum in Führung schoss. Sechs Minuten später konnte Patrick Harnisch für die SSV ausgleichen. Der Siegtreffer ging in der zweiten Halbzeit dann auf das Konto von Lukas Schaper, der in der 74. Minute zum 2:1 traf.

Die Partie von SV Türk Gücü Hildesheim und dem VfL Nordstemmen endete torlos. Damit ist Türk Gücü die einzige Mannschaft, die noch ohne ein einziges Gegentor ist in der Kreisliga Hildesheim.

Die TuSpo Lamspringe setzte sich gegen den TuS Lühnde mit 2:1 durch. Tizian März brachte seine Mannschaft durch seinen Doppelpack in der 30. und 57. Minute auf die Siegerstraße. Lucas Gerke verkürzte für den TuS in der 58. Minute auf 2:1, doch der Ausgleichstreffer gelang ihnen nicht mehr.