Hanna Marie Studzinski verpasst bei U23-DM knapp das Podium

In dem erwartet knappen Einlauf hinter der Favoritin und neuen Meisterin Hannah Mergenthaler (53,58 sec.) war es leider Hanna Marie Studzinski von der Hildesheimer Eintracht, die im Dreikampf mit Laura Marx (LT DSHS Köln) und Nelly Schmidt (LT DSHS Köln) den Kürzeren zog. Mit zwei Zehntel Rückstand auf die 3. Nelly Schmidt (54,73 sec.) verpasste Studzinki über 400m in 54,91 sec. eine Medaille bei der U23-DM in Heilbronn denkbar knapp.

Mit einem guten Vorlauf und der zweitbesten Zeit aller Teilnehmerinnen zog die Hildesheimer Sprinter am Samstag in den Endlauf der besten 8 Läuferinnen ein.

Der Vorlauf gestern war perfekt getroffen und hat sich sehr gut angefühlt.

Das Finale ging Hanna zunächst auf den ersten 200m verhalten an. Diese Strategie zahlte sich auf den zweiten 200m nicht aus. Am Ende war Platz 4 aufgrund des knappen Rückstands zu Platz 2 und 3 bei dem notwendigen Trainingsaufwand zunächst eine kleine Enttäuschung. Letztlich kehrte aber doch das Lachen und der positive Blick nach vorn zurück.

Im Finale war ich sehr aufgeregt und hab es mir selber verbaut. Jetzt freue ich mich auf nächste Saison, denn ein Jahr darf ich noch bei der U23 starten.