Es geht endlich los – offizieller Start des 1.FC Sarstedt

„Wir sind froh, dass es nun offiziell los geht, dass waren harte Monate mit viel Arbeit und nun freuen wir uns, dass alles geschafft ist“, so Sarstedts Vorsitzender Viktor Rosenfeld. Er und der sportliche Leiter Matteo Menchise haben voran getrieben, dass sich die Fußball-Abteilung der Sarstedter aus der FSV ausgliedert und als neuer 1.FC Sarstedt an den Start geht. „Das hat für uns erhebliche finanzielle Vorteile“, nennt Rosenfeld einen der Hauptgründe.

In der vergangenen Saison noch als FSV Sarstedt am Start, gelang der Mannschaft von Trainer Fabian Bodenstedt der Aufstieg in die Bezirksliga Hannover, sowie der Sieg im Kreispokal. Besser hätte es zum Schluss der FSV also kaum laufen können und nun startet eine neue Ära. „Die Jungs die jetzt dabei sind, können mit jedem Erfolg Geschichte schreiben, denn vieles wird in dieser Spielzeit, dass erste Mal passieren“, so Rosenfeld zur besonderen Situation.

Am morgigen Sonntag ist alles offiziell, den zum 01.07 sind alle Spielerwechsel und auch der neue Verein rechtskräftig. Außerdem ist es gleichzeitig das Datum für den ersten Freundschaftsspieltermin. Dafür haben sich die Verantwortlichen niemand geringeres als die höchstspielende Hildesheimer Mannschaft eingeladen. VfV Borussia 06 ist der erste Gegner des 1.FC. Bei erwartet bestem Sommerwetter rollt im Sportpark an der Friedrich-Ludwig-Jahn-Straße ab 11.30 Uhr der Ball. Zunächst sind die Jugendteams des neu gegründeten Vereins an der Reihe. Sie zeigen ihr Können, ehe Bürgermeisterin Heike Brennecke und Landtagsabgeordneter Markus Brinkmann die Veranstaltung um 14.30 Uhr offiziell eröffnen und der Höhepunkt des Tages folgt: Um 15 Uhr trifft die erste Mannschaft des 1. FC Sarstedt, frisch gebackener Aufsteiger in die Bezirksliga, mit ihren Neuzugängen auf die Nummer eins des Landkreises, den Oberligisten VfV Borussia 06 Hildesheim – und präsentiert dabei auch gleich ihre neue Spielkleidung.

Für das Spiel gelte natürlich hauptsächlich der Testzweck, aber die Sarstedter haben eine starke Truppe beisammen und wollen sich gegen den Oberligisten nicht verstecken, wie Rosenfeld verrät: „Man soll im Fußball ja niemals nie sagen, aber natürlich ist der VfV 06 klarer Favorit. Wir wollen uns ordentlich präsentieren und achtbar aus der Affäre ziehen.“