Qualifikationsnormen und Bestzeiten en gros für Eintracht Laufteam in Osterode

Das Internationale Leichtathletik-Sportfest in Osterode am 02.06.2018 war wieder ein gutes Pflaster für tolle Leistungen der Hildesheimer Leichtathletinnen und Leichtathleten. Osterode war vom DLV als Pflichtwettkampf für die Läuferinnen und Läufer für die U18-EM und die U20-WM bestimmt worden. Dies garantierte große und leistungsstarke Läuferfelder.

Die Laufgruppe von Eintracht konnte mit vielen Normerfüllungen für verschiedene Meisterschaften sowie neuen Bestzeiten glänzen.

Allen voran die erst vor ein paar Tagen aus den USA zurückgekehrte Lisa Vogelgesang auf der Mittel- und Hanna-Marie Studzinski auf der 400m-Strecke.

Studzinski hatte erst vor kurzem mit 55,14 sec. eine neue Bestzeit über 400m aufgestellt. Diese konnte sie in Osterode erneut und dann gleich auf 54,33 sec. verbessern. Damit gewann sie ihren Wettbewerb und sicherte sich eine kleine Siegprämie (Titelbild/ Foto: Heiko Wilcke).

Hanna-Marie Studzinski: “Über die Zeit freue ich mich sehr. Das Sprinttraining zeigt nun endlich Früchte und die guten Zeiten auf den Unterdistanzen konnte ich jetzt auch auf die 400m übertragen. 53,5 sec. wäre die Norm für den Bundeskader und die möchte ich ganz gerne erreichen. Erreichbar wäre mit der Zeit vielleicht auch eine Medaille bei der U23-DM.”

Aus dem Sprintteam sicherte sich Emilie Philipps über 200m mit 25,47 sec. die Norm für die U18-DM. Sie lag damit nur 0,08 sec. hinter der letztjährigen U18-Weltmeisterin Talea Prepens vom TV Cloppenburg.

Hindernisspezialistin Lisa Vogelgesang (Foto: Saskia Peuke) musste in Osterode starten,
um für die U20-WM nominiert werden zu können. Lisa entschied sich für die 1.500m-Strecke und lief mit 4:28,20 min. einen neuen U20-Kreisrekord. Mit der besten deutschen U20-Zeit über 3.000m-Hindernis in diesem Jahr und dem Ergebnis in Osterode dürfte sie beste Chancen auf eine Nominierung für ihre dritten internationalen Meisterschaften haben.

2000m-Hindernis-Landesmeister Finn Loddoch (Foto: Saskia Peuke) musste in Osterode noch die in Zeven bei den Landesmeisterschaften knapp verpasste DM-Qualifikation für die U18-DM über die Hindernisse erreichen. Dies gelang ihm mit 6:24,43 min. deutlich.

 

 

 

Ein sehr starkes Rennen über 800m liefert erneut M15-Läufer Enes Köse (Foto: Saskia Peuke) mit einer Zeit von 2:02,44 min. Er schlug dabei auch den im Moment schnellsten deutschen Läufer in der M15!

 

Auch das weitere Laufteam der Eintracht konnte insbesondere über die 800m-Strecke viele neue Bestzeiten erreichen. Die Ergebnisse des Sportfestes können hier nachgelesen werden: Ergebnisse Osterode.