Bavenstedt siegt im letzten Spiel souverän mit 3:0

In der Holldorbarena des SV Bavenstedt ging es am letzten Spieltag gegen den TSV Pattensen um nicht mehr viel. Der SVB blieb am Ende auf dem 5. Tabellenplatz und Pattensen rutsche auf den 9. Platz ab. Von Jan Laumann hieß es:

Wir wollten, auch wenn es um nicht mehr viel ging, noch einmal gewinnen, um den 5. Tabellebplatz zu sichern. Außerdem wollten wir einen gelungenen Saisonabschluss haben.

Die Mannschaft des SV Bavenstedt, die ohne Trainer Björn Zimmermann auskommen musste, da dieser in der zweiten Herren aushelfen musste, war von Anfang an Spiel bestimmend. Das zu diesem Zeitpunkt verdiente 1:0 in der 26. Minute für die Hausherren fand seinen Ursprung bei einem gewonnen Zweikampf von Lennart Fiech, der den Ball gut erkämpfte und diesen dann zu Oliver Hübers und Jan Laumann brachte. Diese behaupteten den Ball sehr gut und setzten somit Kevin Bodmann in Szene, der den Ball trocken ins linke Eck des Tores verwandelte. Vereinzelte Angriffe des TSV wurden von der Hintermannschaft des SVB gut verteidigt und somit ging es verdient mit 1:0 in die Halbzeitpause.

Nach der Halbzeit sah das Spiel ähnlich aus und somit entstand in der 52. Spielminute das 2:0 für die Gastgeber. Eine Ecke von Schrader landete bei Yannick Deike und dieser netzte zum 2:0 ein. Nach dieser relativ komfortablen Führung war das Spiel so gut wie gelaufen, da Pattensen nicht mehr wirklich viel machte und den Bavenstedtern somit nicht gefährlich wurde. In der 64. Spielminute landete ein langer Ball bei dem Schlussmann des TSV Pattensen, dieser verlor nach Unstimmigkeiten mit seinem Verteidiger den Ball und Jan Laumann schob den Ball von halblinks in das linke untere Eck des Tores zum 3:0 Endstand in das Gehäuse hinein. In der Schlussphase ließen bei den Bavenstedtern ein wenig die Kräfte nach, sodass Pattensen noch zu zwei drei Chancen kam. Unter anderem wurde ein Foulelfmeter, verursacht durch Philipp Houck, vom TSV verschossen.

Am Ende war es ein toller und versöhnlicher Abschluss für das Landesliga-Team aus Hildesheim, auch weil die zweite Herren durch ein 3:3 gegen Schliekum die Klasse halten konnte. Somit fand auf der Sportanlage des SV Bavenstedt noch ein gelungener Saisonabschluss statt.