Ayhan Piril verlässt den SV Türk Gücü Hildesheim

Die Planungen für die neue Saison laufen auf Hochtouren. Wir vermelden eine weitere Neuigkeit. Der Vertrag von Trainer Ayhan Piril beim Kreisligisten SV Türk Gücü Hildesheim wird nach beidseitiger Absprache nicht verlängert.

Vorstandsmitglied Kerem Cokalp äußerte sich wie folgt:

Es ist sehr schade, aber ja es stimmt, dass unser Trainer Ayhan Piril am nächsten Samstag gegen Sarstedt sein letztes Spiel absolvieren wird.

Spielertrainer Piril übernahm die Mannschaft mitten in der letzten Saison am 19.04.2017. Die Bilanz kann sich sehen lassen. Saisonübergreifend holte er in 36 Spielen 69 Punkte. Das macht einen Schnitt von 1,9 Punkten pro Spiel. In dieser Saison schaffte er es mit dem SV Türk Gücü auf einen beachtlichen dritten Tabellenplatz, nachdem die Mannschaft in der letzten Saison nur den achten Platz erreichte. Somit verpassten sie knapp den Aufstieg in die Bezirksliga. Zudem kam der 43-Jährige in dieser Saison auf 21 Einsätze und schoss dabei fünf Tore.

Cokalp weiter:

Piril hat unsere Forderungen und Erwartungen zu 100% erfüllt. Wir waren sehr zufrieden, er ist menschlich und sportlich ein super Typ und formte eine tolle Mannschaft. Leider mussten wir aus wirtschaftlichen Gründen und nach beidseitiger Absprache diese Entscheidung fällen und die Zusammenarbeit mit ihm beenden.

Ein Nachfolger steht noch nicht fest. Bis spätestens Samstag soll aber ein neuer Trainer bereit stehen. Wir halten euch auf dem Laufenden.