TSV Giesen steht als zweiter Absteiger fest – Ergebnisse der Kreisliga Hildesheim

Am gestrigen Sonntagnachmittag fanden in der Kreisliga Hildesheim bei heißen Temperaturen alle acht Spiele statt. Für den DSC Duingen war es bereits das letzte Spiel in der Kreisliga. Wir geben einen kleinen Überblick.

Beim TSV Giesen ging es in Bodenburg um Alles. Am Ende kam trotz einer guten Leistung nur ein 2:2 zustande, sodass Giesen als zweiter sicherer Absteiger in die Kreisklasse feststeht. Nach einer torlosen ersten Halbzeit ging Bodenburg in der 50. Minute durch David Pasenow mit einem direkten Freistoß mit 1:0 in Führung. Zwei Minuten später konnte Giesen durch Lucas Klemm ausgleichen. Nach einem Getümmel im Strafraum konnte der TSV das Spiel sogar drehen, der Eingewechselte Patrick Schicklenk traf zum 1:2 in der 84. Minute. Doch die Führung konnte Giesen nicht über die Zeit schaukeln, VfB-Spieler Niklas Augustin traf in der 88. Minute zum Ausgleich. Der VFB blieb das sechste Spiel in Folge ohne Niederlage und sicherte damit vorzeitig den Klassenerhalt.

So gut wie abgestiegen ist der SC Asel nach der Auswärtspleite gegen den SC Drispenstedt. Kämpferisch hielt die Mannschaft von Kevin Lasenowski nur in der ersten Halbzeit dagegen und hielt ein 0:0. In der zweiten Halbzeit drehte Drispenstedt aber nochmal auf  und konnte in 22. Minuten sechs Tore erzielen. Den Torregen eröffnete in der 55. Minute Fabian Fuhl. Fuhl war es, der in der 60. Minute auf 2:0 erhöhte. Michael Segieth schraubte das Ergebnis mit einem Doppelschlag in der 64. und 66. Minute auf 4:0. Mit seinen Saisontreffern 26 und 27 in der 75. und 77. Minute konnte SC-Torjäger Mohamed Kawar das Ergebnis auf 6:0 erhöhen.

Im Spitzenspiel traf der Zweitplatzierte FSV Sarstedt auf den Drittplatzierten SC Türk Gücü Hildesheim. Am Ende trennten sich beide Mannschaften 1:1. Nach einer torlosen ersten Halbzeit ging die Mannschaft von Fabian Bodenstedt in der 56. Minute durch Hakan Avci in Führung. Durch ein Strafstoß konnte Türk Gücü in der 57. Minute zum 1:1 ausgleichen. Der zuvor Eingewechselte Firat Bayramoglu traf vom Punkt.

Aufsteiger TuS GW Himelsthür siegte überraschend hoch mit 4:0 gegen den frisch gebackenen Aufsteiger SV B-W Neuhof. Dabei verschlief Neuhof die erste Halbzeit komplett. Das 1:0 in der 21. Minute ging auf das Konto von Dominic Hartrumpf. Durch einen Ballgewinn bediente Steffen Reinecke Hartrumpf, der vor dem Torwart Benkt-Matty Galbarz eiskalt vollendete. In der 30. Minute erhöhte Philipp-Christian Lindenbaum auf 2:0. Vom eigenen Strafraum schlug Sean Geisinger einen langen Ball in den Lauf von Lindenbaum, der seinen Gegenspieler abschüttelte und aus zehn Meter vollendete. Fünf Minuten später konnte Sean Geisinger sogar auf 3:0 erhöhen. Dieser war es, der zwei Minuten nach der ersten Halbzeit mit seinem zweiten Tor des Tages das 4:0 erzielte. Nach eigener Balleroberung behielte er vor dem letzten Verteidiger die Nerven, umspielte ihn und netze gekonnt ein. Anschließend verwaltete Himmelsthür das Ergebnis und brachte das komfortable Ergebnis über die Zeit.

Ein Torfestival fand bei Concordia statt. Neun Tore konnten die Zuschauer zwischen dem FC Conc. Hildesheim und dem SV Freden sehen. Am Ende gewinnt Freden mit 6:3 und feiert somit ganz wichtige Punkte im Kampf gegen den Abstieg. Zunächst ging Concordia in der 14. Minute durch Amado Möhle in Führung. SV-Torjäger Andreas Weber glich in der 22. Minute zum 1:1 aus. Mohamed Zein brachte seine Mannschaft in der 34. Minute wieder in Front, doch Florian Khiene konnte kurz vor dem Halbzeitpfiff wieder ausgleichen. Somit ging es mit 2:2 in die Halbzeit. In Halbzeit zwei ging Freden in der 58. Minute erstmals in Führung, wieder traf Weber. Durch ein Eigentor in Minute 70. konnte Freden das Führung auf 4:2 ausbauen. Concordia wehrte sich und kam in der 76. Minute durch einen Elfmeter auf ein Tor ran. Doch durch einen Doppelschlag in der 83. und 84. Minute von Khiene und Weber gewinnt am Ende Freden mit 6:3.

SV RW Ahrbergen setzt ihren Erfolgstrend fort und gewinnt in TuSpo Lamspringe mit 3:1. Florian Horn brachte die Gäste aus Ahrbergen in der 24. Minute in Führung. In der zweiten Halbzeit erhöhte Bjarne Jünemann auf 2:0. Spannend wurde es dann nochmal kurz vor Schluss. Nachdem Lamspringe durch Mohamed Donzo in der 83. Minute den Anschlusstreffer erzielte, lag der Ausgleich in der Luft. Doch durch einen Konter in der 90. Minute konnte Tom Dammeyer mit einem Tor zum 3:1 den Schlusspunkt setzen.

Für den DSC Duingen war es vorerst das letzte Spiel in der Kreisliga Hildesheim. Gegen den VfR Germ. Ochtersum verlor Duingen mit 7:2. Ochtersum ging durch einen Doppelschlag in der sechsten und 14. Minute durch Thomas Bürdek und Lukas Schaper schnell mit 2:0 in Führung. Nach dem Anschlusstreffer in der 21. Minute von Marvin Brehmer konnte Ochtersum in der 30. Minute durch Fynn Müller den zwei-Tore-Vorsprung wieder herstellen. In der zweiten Halbzeit legte Ochtersum wieder durch einen Doppelschlag in der 50. und 52. Minute vor. Müller und Niklas Preußner trafen zum 5:1. DSC-Spieler Nils Falke erzielte in der 60. Minute das 5:2, doch anschließend schraubten Mahmud Siala und Tjark von-Bostel in der 68. und 79. Minute das Ergebnis noch auf 7:2 in die Höhe.

Beim Spiel zwischen dem TuS Hasede und die SG Wehrstedt/Salzdetf. gewann Hasede mit 1:0. Nach einer torlosen ersten Halbzeit erzielte Kevin Ilgen in der 63. Minute das einzige Tor des Tages. Am Ende wurde es nochmal hitzig, ein Spieler von Wehrstedt sah in der 90. Minute die Gelb Rote Karte.