Hasede feiert durch Sieg den Klassenerhalt, Giesen fast abgestiegen

Am gestrigen Mittwochabend fanden in der Kreisliga Hildesheim wieder fünf Nachholspiele statt. Der DSC Duingen ist beim TuS GW Himmelsthür mangels fehlender Spieler nicht angetreten. Wir geben einen Überblick über die restlichen Partien.

Auch im zweiten Spiel unter dem neuen Trainer Sebastian Gömann konnte der TSV Giesen keine Punkte einholen und ist somit so gut wie abgestiegen. Im Waldstadion verlor der TSV gegen den SC Drispenstedt mit 3:0. Das 0:1 erzielte Janik Nowak in der 36. Minute. Giesen wehrte sich mit aller Macht und hatte gute Chancen auf den Ausgleich. Doch dieser wollte nicht fallen. Zu guter Letzt musste Giesen das Spiel mit zehn Mann beenden, da schon drei Mal gewechselt wurde und ein Spieler mit Krämpfen raus musste. Das zweite und dritte Tor fiel in der 85. bzw 89. Minute durch Michael Segieth und Mohamed Kaawar.

Im Derby zwischen dem FC Conc. Hildesheim und dem SV Türk Gücü Hildesheim gewann Türk Gücü mit 3:0. In der Partie zwischen dem Viertplatzierten und Drittplatzierten blieb die erste Halbzeit torlos. In der zweiten Halbzeit traf Hassan Atas in der 53. Minute zur Führung. Durch einen Doppelschlag in der 84. und 87. Minute von Atilla Ceylan und Hysen Mamusha gewinnt Türk Gücü am Ende klar mit 3:0.

Der SV B-W Neuhof steht als zweiter sicherer Aufsteiger in die Bezirksliga fest. Nach dem Abstieg im letzten Jahr geht es für die Kirschen also sofort wieder hoch! Gegen den FSV Sarstedt gewann Neuhof am Ende mit 3:1 und übernimmt sogar die Tabellenspitze. Nach einer torlosen ersten Hälfte hatte Neuhof den besseren Start in die zweite Hälfte. Miguel Werner brachte die Mannschaft von Jens Busch in der 48. Minute mit 1:0 in Front. In der 61. Minute erhöhte Philip Utke auf 2:0. Nach dem 3:0 durch Stürmer Mateusz Zollner in der 78. Minute konnte vier Minuten später Pascal Rössig ein Tor zum 3:1 erzielen. Am Ende blieb es dann beim 3:1, sodass die Meisterschaft um die Kreisliga spannend bleibt.

Durch einen 2:1 Sieg beim VfR Germ. Ochtersum feiert der TuS Hasede den Verbleib in der Kreisliga! Auch hier fielen die Tore erst in der zweiten Halbzeit. Torjäger Lukas Schaper brachte Ochtersum in der 54. Minute mit 1:0 in Führung. Doch in der Schlussphase drehte der TuS die Partie, zunächst traf Marc Schlote in der 74. Minute zum 1:1. In der 82. Minute setzte dann Leon Hachmeister mit seinem Treffer zum 2:1 den Schlusspunkt.