Wolter Dreierpack bringt Newroz den Sieg im Spitzenspiel!

Strahlender Sonnenschein, knapp 250 Zuschauer – auf der Anlage des SC Harsum war alles angerichtet für ein absolutes Spitzenspiel. In der Bezirksliga Hannover 4 empfing der heimische SCH den Tabellenführer SV Newroz Hildesheim. Im Hinspiel am ersten Spieltag gewannen die Harsumer in Hildesheim knapp aber verdient mit 3:2. Diesmal drehte sich das Blatt.

In einer intensiven Partie hatten die Gastgeber die erste Chance. Bereits in der 6.Minute musste Newroz-Keeper Dominik Grimpe sein Können zeigen, einen Freistoß von David Dannenberg lenkte er gerade so um den Pfosten. Besser machte es der SVN im ersten Versuch. Nach tollem Zuspiel von Jean-Vincent Taoule verlud Dominic Wolter seinen Gegenspieler und traf trocken zum 0:1 ins kurze Eck. 15 Minuten waren bis dato gespielt und der Spitzenreiter übernahm fortan die Spielkontrolle.

Kurz darauf hatte Harsum die nächste Torchance, aber Torjäger Patrick Jahns scheiterte am Pfosten. Erneut zeigten sich die Gäste effektiver. In der 27.Spielminute schlug erneut Taoule einen langen Ball, Wolter tauchte plötzlich frei vor Stefan Zeh auf, der für den Verletzten Daniel Stolte das Harsumer Tor hütete. Wolter überlupfte den Keeper zum 0:2. Harsum hatte nun sichtliche Probleme mit dem Tempo des SVN und machte dazu zwei krasse Fehler. Nach 34 Minuten erzielte Roberto Cid-Valdes nach einem Fehlpass von Christian Gremmels das 0:3. Auch das 0:4 ging auf das Konto von Cid-Valdes. David Dannenberg hatte einen langen Ball zu kurz geklärt, Engin Kiy bediente Cid-Valdes welcher traf. Im Hinspiel führte der SC zur Pause mit 3:0, diesmal kam es komplett andersherum. Der SV Newroz ging mit der 0:4 Führung in die Pause.

Nur drei Minuten nach Wiederanpfiff schlug Harsum zurück, nach Zuspiel von Steven Danne traf der zur Pause Eingewechselte Kevin Zellmer zum 4:1. Hätte Dominik Grimpe bei einer weiteren Chance von Zellmer nicht glänzend pariert, hätte vielleicht nochmal Spannung aufkommen können. Aber stattdessen entschied der überragende Wolter mit seinem Treffer zum 1:5 die Partie endgültig. Er hatte aus 16 Metern abgezogen und sein Schuss wurde unhaltbar abgefälscht. Fünf Minuten vor dem Ende betrieb Justin Sandtvos nach Kombination mit Patrick Jahns nur noch Ergebniskosmetik zum 2:5.

Der SV Newroz gewinnt völlig verdient, auch in der Höhe beim SC Harsum und brauch aus den verbleibenden zwei Spielen nur noch drei Punkte für die Staffelmeisterschaft in der Bezirksliga Hannover 4. Durch den gleichzeitigen 4:1 Sieg des MTV Almstedt ist auch das Aufstiegsrennen entschieden.

Omar Fahmy war nach dem hohen Sieg sehr Stolz und total zufrieden mit dem Auftritt seiner Mannschaft:

In der ersten Halbzeit haben wir genau das umgesetzt, was wir uns vorgenommen haben. Die Mannschaft hat das sehr gut gemacht und sich auch endlich mal belohnt. Ich bin sehr zufrieden. Wir haben sehr diszipliniert und vor allem konzentriert gespielt. Die Jungs wollten sich heute nochmal beweisen.

Harsums Trainer Sven Pohl war die Enttäuschung über die Niederlage und auch den verpassten Aufstieg anzusehen:

Das ist natürlich bitter, aber wir machen katastrophale Fehler in der ersten Halbzeit. Wir werden eiskalt bestraft. Zumindest in Durchgang zwei haben wir uns anständig verabschiedet und haben Charakter bewiesen. Wir haben den Aufstieg nicht heute vergeigt, das wäre vermessen zu sagen. Die Niederlagen gegen Borsum und Alfeld schmerzen da mehr. Glückwunsch natürlich an Almstedt, absolut verdient, insbesondere aufgrund der Konstanz im letzten Saisondrittel!