Marcel Schrader lässt Bavenstedt spät jubeln – 4. Sieg in Folge!

Foto: SV Bavenstedt Facebook

Nach zuletzt 3 Siegen in Folge ging der SV Bavenstedt heute mit viel Rückenwind in die Partie gegen den Zehntplazierten HSC BW Tündern.

Das drittletzte Spieler der Saison startete aber alle andere als gut für die Mannschaft von Björn Zimmermann. Bereits in der 3. Spielminute klingelte es im Kasten vom SVB. Yannick Deike war zuvor viel zu ungestüm im Strafraum zur Sache gegangen. Ugur Aydin nahm ließ sich nicht zwei Mal bitten und brachte den Ball per Elfmeter zur 0:1 Führung für die Gäste im Tor unter. Nur kurze Zeit später erhöhte Tündern fast. Nach Fehler im Aufbauspiel kam Kramer aus guter Position zum Abschluss,  vergab aber. In der 10. Minute das erste Lebenszeichen von Bavenstedt. Hübers setzte sich über die linke Seite gut durch, der Winkel war dann aber doch zu spitz und das Leder wurde geklärt. Anschießend beruhigte sich das Spiel etwas und BAV übernahm die Initiative. In der 32. Minute wurde dies belohnt. Wieder war es der starke Hübers, der sich gegen gleich zwei Gegenspieler durchsetzen konnte. Mit viel Übersicht fand er dann Marco Czauderna, der Mittig im Strafraum zum 1:1 Ausgleich traf. Viel passierte dann nicht mehr in Halbzeit eins. Kurz vor dem Pausenpfiff gab es aber doch nochmal Aufregung. Gästespieler Czoch bugsierte die Kugel aus 3 Metern per Kopf an die Unterlatte. Kein Tor, durchatmen, Pause!

Die Anfangsphase der zweiten Halbzeit war zerfahren, beide Mannschaften spielten viele Fehlpässe. Trotzdem hatte der SVB etwas mehr vom Spiel. Czauderna und Laumann hatten jeweils gute Möglichkeiten. Aber auch Tündern war vorne immer wieder gefährlich. In der 62. Minute machte Deike seinen Fehler vom Anfang der Partie wieder gut, als in höchster Not gegen Kramer klären konnte. Im weiteren Verlauf flachte die Partie etwas ab. Auffällig war immer wieder Hübers, der heute überragend spielte. Es schien beim 1:1 zu bleiben, doch in der 88. Minute fiel doch noch das späte Tor für die Gastgeber. Nach einer Ecke war Marcel Schrader hellwach und drosch den Ball zur 2:1 Führung ins gegnerische Tor! Dann war Schluss. Bavenstedt zeigt tolle Moral und erkämpft sich nach dem Rückstand noch den Sieg!

Das war der vierte Sieg in Folge für die Mannschaft von Björn Zimmermann, die damit nach der Niederlagenserie eine Siegesserie startet!