TSV Giesen trennt sich von Fredrich – Gömann übernimmt interimsweise!

Kreisligist TSV Giesen hat auf die gestrige 5:0-Niederlage gegen die FSV Sarstedt reagiert und Trainer Torsten Fredrich rausgeschmissen. Bereits seit ein paar Wochen war klar, dass der Trainer die Grün-Weißen am Saisonende verlassen wird. Interimsweise soll nun der ehemalige Giesener Trainer Sebastian Gömann das Team zum Klassenerhalt in der Kreisliga führen, ehe wie schon berichtet Theo Eike ab Sommer die Geschicke übernimmt.

Nach aktuell 26 Spielen stehen lediglich 22 Punkte auf der Habenseite – die Giesener stehen auf Rang 15 in akuter Abstiegsgefahr. Insbesondere in den letzten drei Spielen bekamen die Giesener ordentlich Haue (1:5 vs. Himmelsthür, 0:4 vs. Hasede und 0:6 vs. Sarstedt). Die stark ersatzgeschwächten Giesener müssen nun in den verbleibenden vier Spielen noch einmal eng zusammen rücken.

Sebastian Gömann ist ein alter Giesener. Er trainierte den TSV bereits von 2010 bis Dezember 2013. Nach einem Intermezzo beim SV Blau Weiß Neuhof kehrte der ehemalige VfV-Spieler zu seinen Wurzeln zurück, wollte allerdings nur noch in der Ü32 des TSV kicken. Nun kommt es zur Rettungsmission.

Die aktuelle Tabellensituation ist natürlich alles andere als optimal und die Schwere der Aufgabe ist mir bewusst. Die Verunsicherung der Mannschaft durch die fehlenden Erfolgserlebnisse ist völlig klar und genau daran werden wir versuchen die letzten vier Spiele zu arbeiten. Die Mannschaft hat genug Potenzial für diese Liga und ich bin mir sicher, das wir den Klassenerhalt schaffen.

Foto: SV BW Neuhof Homepage