Nachholspieltag heute Abend um 19 Uhr in der Bezirksliga

Die Bezirksliga Hannover 4 biegt auf die Zielgerade, knapp vier Wochen sind es nur noch bis die Saison endet. Einige Teams müssen in dieser Zeit noch sieben oder sogar acht Spiele absolvieren. Am heutigen Dienstagabend (08. Mai) wird der komplette 18.Spieltag nachgeholt. Wir geben einen Überblick wer spielt:

Nach dem 2:1 Heimsieg über den FC Ambergau / Volkersheim gastiert die SV Alfeld beim abstiegsbedrohten MTSV Aerzen. Die Mannschaft von Trainer Alexander Schulze steht zwar jenseits von Gut und Böse, kann allerdings zumindest noch Platz vier erklimmen und damit eine sehr gute Endplatzierung erreichen. Mit einem Auswärtserfolg würde man diesem Ziel einen Schritt näher kommen.
Zum Kreisderby empfängt der SV Einum den SC Harsum auf dem heimischem Geläuf. Beide Mannschaften waren am Sonntag siegreich, der SVE gewann gegen Hagen 1:0, während der SCH in Afferde 3:1 siegte. Die Einumer haben sich mittlerweile auf Rang sieben vorgearbeitet und sich damit der Abstiegssorgen entledigt. Die SCH-Kicker wollen mit einem Erfolg Tabellenplatz zwei festigen, der zum Aufstieg in die Landesliga berechtigen würde.
Tabellenführer SV Newroz Hildesheim hat den FC Ambergau / Volkersheim zu Gast. Erst vor kurzem gab es das Hinspiel der beiden Teams. Newroz siegte letztlich mit 3:1, musste dabei aber Schwerstarbeit leisten, waren die Volkersheimer zwischenzeitlich dem Ausgleich sehr nahe. Zwar dürfen die Hildesheimer am Ende der Saison nicht aufsteigen, mit einem Heimerfolg würden sie der Meisterschaft aber einen Schritt näher kommen.
Kellerduell in Algermissen, der heimische FC von 1990 empfängt den VFL Nordstemmen. Der Letzte spielt gegen den Vorletzten, allerdings sind die Hoffnungen beider Mannschaften auf den Klassenerhalt sehr gering. Neun beziehungsweise sieben Punkte beträgt der Rückstand allein auf den Relegationsplatz. Nur mit einem Sieg können beide Teams das letzte Fünkchen Hoffnung am Leben halten.
Nachbarschaftsderby im Borsumer Wald, der VFL Borsum empfängt die Spielvereinigung Hüddessum / Machtsum. Der VFL ist aktuell auf den ersten sicheren Abstiegsrang abgerutscht. Ein Sieg wäre daher enorm wichtig, aber in gleichem Maße wollen die Gäste weitere Punkte im Kampf um den Klassenerhalt sammeln, damit es am Ende nicht noch einmal eng wird. Am Sonntag unterlagen beide Mannschaften deutlich mit 0:3.
Die 2.Mannschaft des SV Bavenstedt empfängt in der heimischen Holldorb-Arena Germania Hagen. Die Partie hat gleich doppelte Wichtigkeit, denn mit einem Sieg könnten die Bavenstedter den Abstand auf die Abstiegsplätze weiter vergrößern und zudem den anderen Hildesheimer Teams einen Gefallen tun, denn die Germanen stecken ebenfalls im Abstiegskampf. Verzichten muss Trainer Christian Müller auf Laurin Paris, der gesperrt fehlen wird.
Das letzte Spiel mit Hildesheimer Beteiligung bestreiten der MTV Almstedt und die TuSpo Schliekum. Für den MTV geht es weiter darum den Anschluss an den SC Harsum zu halten und auf einen möglichen Ausrutscher zu hoffen. Die Aufgabe gegen die Schliekumer ist aber alles andere als leicht, wollen die Gäste sich noch um den ein oder anderen Platz in der Tabelle nach oben verbessern.
Außerdem kommt es noch zum Duell zwischen dem SV 06 Holzminden und dem SV Eintracht Afferde.

Alle Partien werden parallel um 19 Uhr angepfiffen.

MTSV Aerzen – SV Alfeld
SV 06 Holzminden – SV Eintracht Afferde
SV Einum – SC Harsum
SV Newroz Hildesheim – FC Ambergau / Volkersheim
FC Algermissen 1990 – VFL Nordstemmen
VFL Borsum – Spvgg Hüddessum / Machtsum
SV Bavenstedt II – Germania Hagen
MTV Almstedt – TuSpo Schliekum