VfV06 empfängt Drochtersen am 1. Mai

Foto: Archivfoto

Nur 3 Tage nach dem 3:1 Erfolg gegen Germania Egestorf geht es für den VfV Borussia 06 Hildesheim weiter. Im drittletzten Heimspiel dieser Saison wird der SV Drochtersen/Assel im Friedrich-Ebert-Stadion gastieren.

Die Chance auf den Klassenerhalt lebt! Wer hätte das vor einem Monat noch gedacht? Wahrscheinlich nur die Wenigsten. Vor zwei Tagen haben wir eine Umfrage gestartet, in der wir unsere Leser nach ihrer Meinung gefragt haben, ob die Domstadtelf den Klassenerhalt noch schafft. Über 500 Personen haben sich bereits beteiligt und das Ergebnis scheint recht eindeutig auszufallen – momentan stimmen 69% für “Ja” und nur 31% für “Nein”.
Heute geht es gegen den SV Drochtersen/Assel, mit dem man vor knapp 3 Jahren gemeinsam in die Regionalliga Nord aufgestiegen war. Gästetrainer Enrico Maßen hat seine Mannschaft in den vergangenen Spielzeiten in der Liga etabliert – mit dem Abstieg hatte man zu so gut wie keinem Zeitpunkt etwas zu tun. Trotzdem schwächelt sein Tram momentan. Die letzten 3 Spiele wurden die Spiele gegen Braunschweig 0:1, Hannover 1:2 und Flensburg 0:2 allesamt verloren. Mit 37 Punkten hat Drochtersen den Klassenerhalt aber schon so gut wie sicher.
Mit der Übernahme durch Trainer Thomas Siegel und seinem Co Maik Pertile startete der VfV06 eine zuvor nicht für möglich gehaltene Aufholjagd. 14 Punkte aus 6 Spielen! Das ist ein Punkte mehr, als die Mannschaft unter Jörg Goslar in 23 Begegnungen sammeln konnte. Eine unglaubliche Bilanz. Trotz der tollen Serie ist Thomas Siegel in öffentlichen Auftritten extrem zurückhaltend und bescheiden. Immer wieder betont er, dass der Erfolg ohne das gesamte Trainerteam und die Mannschaft nicht möglich wäre. Überaus sympatisch!
Bei der Domstadtelf wird Christoph Lange heute wieder dabei sein, am Wochenende hatte er wegen eine Gelbsperre noch gefehlt. Ob Sofien Chahed, Marvin Ibekwe, Mame Mbar Diouf oder Mats Kaiser (alle im letzten Spiel verletzungsbedingt gefehlt) auflaufen können, wird man heute sehen.
Bei einem heutigen Sieg könnte die Siegel-Elf bis auf zwei Punkte an VfB Oldenburg heranrücken, sollte dieser sein Heimspiel gegen Spitzenreiter SC Weiche Flensburg zeitgleich verlieren. Anpfiff der Partie ist um 15:00 Uhr im F-E-S! Ihr wollt immer die besten Quoten finden, dann schaut einfach bei wettanbietervergleich.de vorbei.