Landesmeisterschaft mit komplettem Medaillensatz für Eintracht Hildesheim

Im letzten Jahr noch von Eintracht Hildesheim ausgerichtet, fanden die diesjährigen Landesmeisterschaften der Langstrecken und Langstaffeln in Molbergen statt. Am Start aus dem Kreisgebiet auch Nachwuchsathletinnen und -athleten von Eintracht Hildesheim und TSV Brunkensen.

Liv Hofmann (Eintracht Hildesheim / 607) gewann, wie immer barfuß, den 3000m Lauf der U16 in neuer persönlicher Bestzeit von 10:40,55 min. Sie löste sich von der Zweitplatzierten Lena Pfeiffer von der LG Unterlüß-Faßberg-Oldendorf auf den letzten 900 Metern und lief in einem starken Finish ganze 25 Sekunden heraus. Im Hinblick auf ihre ersten Deutschen Meisterschaften im August, stellte dieser Wettkampf einen vielversprechenden Saisonauftakt dar. Im gleichen Lauf sicherte sich ihre Vereinskameradin Amelie Baule (606), die noch dem Jahrgang W14 angehört, den dritten Platz. In ihrem ersten Lauf über diese Strecke konnte sie mit einer Zeit von 11:25,74 min schon die geforderte Norm für die Deutschen Meisterschaften der W15 unterbieten.

In der Altersklasse U18 der männlichen Jugend hatten die Einträchtler eine Staffel über 3x1000m als StG Hannover96-Eint.Hildesheim am Start. Die Staffel, bestehend aus Finn Loddoch, Felix Hartje und Enes Köse, sicherte sich in 8:38,09 min. den Silberrang hinter der Staffel der Startgemeinschaft Niedersachsen.

Ein starkes Ergebnis legten auch Tamina Hörding, Finnja Piech und Nina Sophie Stichweh vom TSV Brunkensen in der 3x800m-Staffel der weiblichen Jugend U16 auf die Bahn. Mit 7:49,12 min. stand am Ende der 4. Platz. Allerdings war der 2.Platz mit 7 Sekunden Rückstand in Schlagdistanz. Besonders zu erwähnen ist, dass sich der kleine Verein aus dem Südkreis Hildesheim mit seinem Trainer Andreas Piech nur Staffeln aus Startgemeinschaften und Leichtathletikgemeinschaften geschlagen geben musste.