Hasede und Ahrbergen mit Big Points im Abstiegskampf, Sarstedt unaufhaltsam

Am gestrigen Mittwochabend fanden vier Nachholspiele in der Kreisliga Hildesheim statt. Wir geben einen kleinen Überblick.

Der FSV Sarstedt ist weiter der Klassenprimus in der Kreisliga. Gegen TuSpo Lamspringe gewinnt die Mannschaft von Fabian Bodenstedt mit 2:0 und gewinnt somit das achte(!) Spiel in Folge zu Null (!). Das 1:0 ging auf das Konto von Batiston Musema in der 34. Minute. FSV-Stürmer Pavel Dyck konnte in der 64. Minute mit seinem 18. Saisontreffer auf das völlig verdiente 2:0 erhöhen.

Einen Überraschungssieg landete der TuS Hasede gegen den FC Concordia Hildesheim. Nach der 1:2 Niederlage am vergangenen Sonntag gegen Conc. Hildesheim gewinnt der TuS im Mühlenstadion mit 4:2 und verlässt wieder die Abstiegsränge. Nach bereits vier Minuten ging Hasede durch Jannik Römer mit 1:0 in Führung. Amado Möhle glich in der 32. Minute für seine Mannschaft aus. Genau im Gegenstoß konnte Hasede durch Luca-Andre Böker die Führung wieder herstellen. In der zweiten Halbzeit erhöhte Abwehrspieler Stefan Brunk in der 59. Minute auf 3:1. Vier Minuten später war es wieder Böker, der zum 4:1 erhöhte. In der 67. Minute konnte Möhle noch auf 4:2 verkürzen, doch die Haseder Mannschaft ließ in den Schlussminuten nichts mehr anbrennen und sammelt wichtige Punkte gegen den Abstieg.

Auch der SV RW Ahrbergen verlässt durch einen 8:2 Kantersieg gegen SV Freden die Abstiegsränge. Im direkten Abstiegsduell war Ahrbergen klar die bessere Mannschaft und feiert wichtige Punkte gegen den Abstieg. Die Mannschaft von Patrick Meier legte los wie die Feuerwehr, nach bereits fünf Minuten schoss Henrik Preiß das 1:0. Jonathan Vollmer erhöhte in der 19. Minute auf 2:0. Mit diesem Ergebnis ging es dann auch in die Halbzeit. Nach der Halbzeit konnte Freden auf ein Tor durch ein Eigentor rankommen. Ahrbergen ließ sich aber davon nicht verunsichern, Preiß stellte in der 63. Minute wieder den zwei Tore Vorsprung her. Nun ging es Schlag auf Schlag. Zwei Minuten später traf Jannis Ruhland zum 4:1, eine Minute später war es wieder Preiß mit seinem dritten Treffer zum 5:1. Die Tore fielen weiter wie am Fließband. In der 70. Minute verkürzte Marvin Stuhlmacher auf 5:2. Florian Horn konnte zwei Minuten später für seine Mannschaft auf 6:2 erhöhen. Der kurz zuvor Eingewechselte Tom Dammeyer konnte mit seinem Treffer in der 76. Minute das 7:2 markieren. Den Schlusspunkt setzte wieder Vollmer zum völlig verdienten 8:2 Sieg.

Auch das Rückspiel gewinnt die SG Wehrstedt/Salzdetf. gegen den VfR Germ. Ochtersum mit 3:0. Das 1:0 markierte Andreas Buchsbaum schon nach sieben gespielten Minuten. Nach einem langen Ball von Lars Kaesler ließ der Linksverteidiger seinen Gegenspieler stehen und schloss mit einem satten Linksschuss ab. Ochtersum-Spieler Pascal Walther musste bereits nach 13. Minuten ausgewechselt werden, er verletzte sich unglücklich an einem Finger und fuhr mit einem Krankenwagen ins Krankenhaus. An dieser Stelle eine gute Besserung! Kurz vor Pausenpfiff konnte Josua Witte mit seinem 13. Saisontor auf 2:0 erhöhen. Pascal Hilse gewann nach einer Flanke das Kopfballduell, Witte schaltete am Schnellsten und köpfte den Ball am herauseilenden Torwart vorbei ins Tor. Den Schlusspunkt setzte Hilse in der 89. Minute zum 3:0 Endstand durch einen Foulelfmeter. Hilse wurde nach einem Einwurf im Strafraum selbst gefoult.