Der 25. Spieltag der 1. Kreisklasse Hildesheim Staffel B – Gronau neuer Tabellenführer

(j/b). Der VfL Nordstemmen empfing Zuhause den Tabellenschwächeren VfR Germania Ochtersum. Die Nordstemmener gingen gleich in der ersten Minute durch ein Tor von Christian Schulz in Führung. Ochtersum aber ließ sich davon nicht schwächen und schaffte es zur Pause mit 2:1 in Führung zu gehen, durch die Tore von Sebastian Schenk (20) und Alexander Darm (36). Nach dem Seitenwechsel hatten sich die Nordstemmener vorgenommen den schnellen Ausgleich zu erzielen. Das klappte in der 48 Minute durch Adonis Mustapha. Mustapha war es auch, der in der 68 Minute die 3:2 Führung für die Nordstemmer schoss. Das Spiel wurde gedreht und Frederic Brehmer festigte die Führung und damit den Sieg, mit dem 4:2 in der 79 Minute.

Eine etwas weitere Fahrt hatte der MTV Almstedt, der beim Spvgg Burgstemmen/Mahlerten zu Gast war. In der ersten Hälfte passierte nicht viel im Spiel. Marcel Schünemann (39. Min.) war es, der die Almstedter zur Halbzeit mit 1:0 in Führung brachte. Nach dem Seitenwechsel kamen die Burgstemmener noch einmal durch Markus Morawitzky (55. Min) ins Spiel. Almstedt schlug jedoch nur 2 Minuten später durch Max Weiser zurück und ging mit 2:1 in Führung. Erneut Marcel Schünemann und Ian Uhrbach (62.,64. Min.) bauten die Führung auf 4:1 aus. Den Schlusspunkt setzte Maik Prudlik mit einem verwandelten Elfmeter in der 80. Minute zum 5:1 Endstand.

Zum Nachbarschaftsduell trafder TSV Sibbesse beim TSV Eberholzen an. Sibbesse gab gleich den Ton an und ging in der 13. Minute mit 1:0 durch Lucas Vache in Führung. Durch ein unglückliches Eigentor der Eberholzener durch Marius Pientka und Jan Hammerlik in der 38 Minute, ging der TSV Sibbesse mit einem 3:0 in die Halbzeit. Nach der Halbzeit wurde das Spiel etwas hitziger mit der ein oder anderen gelben Karte. Niklas Asmus setzt in der 81 Minute ein Zeichen und brachte den TSV Sibbesse mit 4:0 in Führung. Eberholzen gab sich aber nicht geschlagen und kam durch Patrick Wolf in der 86 Minute zum 4:1. Dies war damit auch der Endstand im Nachbarschaftsderby.

Der TSV Gronau siegt gegen den TSV Föhrste und führt somit die Tabelle an. Nach nur 14 Minuten ging der TSV Gronau in Führung. Das 1:0 erzielte Timon Jost. In der 40. Minuten war es dann Chris Warnecke, der den Anschlusstreffer zum psychologisch richtigen Zeitpunkt das 1:1 schoss. Mit diesem Ergebnis werden auch die Seiten gewechselt. In der zweiten Hälfte ein ähnliches Bild, wie in der ersten. Wieder war es Timon Jost, der den TSV Gronau in der 54. Minute zum 2:1 Endstand schoss.

Der TSV Deinsen hatte am heutigen Spieltag den VfR Bornum zu Gast. In der ersten Halbzeit gingen die Gäste in Führung, das Tor zum 0:1 erzielte Richard Medwedjew (21. Minute). Die Deinsener brauchten bis zur 68. Minute, um den Spielstand durch Damian Kurcaba, auszugleichen. Jetzt schien es so, als wären die Hausherren aufgewacht. Sie drehten das Spiel in nur 11 Minuten, durch Schachin Mamedov (73. Minute) und Michael Schmidt (79. Minute), zum 3:1. Mit dem Sieg bleibt die Fredrich-Elf in der Spitzengruppe.

Im Topspiel von diesem Spieltag, hat der SSV Elze (1. Tabellenplatz) die SG Rössing/Barnten (2. Tabellenplatz) zu Gast. Rössing kam gut in das Spiel und machte bereits in der 15. Minute das 0:1 durch den Top-Torschützen Benjamin Celnik. Nur 14 Minuten später war es Marc Diedrichs, der für die Elzer den Ausgleich zum 1:1 schoss. Im weiteren Spielverlauf fielen keine weiteren Tore, sodass das Spiel bereits nach einer halben Stunde entschieden war. Beide Mannschaften rutschen durch das Unentschieden einen Tabellenplatz nach unten und Gronau übernimmt die Tabellenführung.

Die Reserve vom SV Blau-Weiss Neuhof sichert sich zu Hause im Spiel gegen SV Betheln-Eddinghausen einen Punkt. Die Bethelner fanden besser ins Spiel und machten bereits in der 7. Minute, durch Benjamin Sadikovic, das 0:1. Nachdem einige Fehlentscheidungen vom Schiedsrichter getroffen wurden, hatten die Bethelner das Fußballspielen vergessen. Das nutzten die Kirschen aus und machten in der 22. Minute das 1:1 durch Luca-Maurice Kükelhahn. Kurz vor der Pause war es dann Alexander Timpe (39. Minute), der die Bethelner wieder in Führung brachte. Die Gäste konnten das Ergebnis bis zur 75. Minute verteidigen. In dieser Situation nutzte Bastian Sackmann, eine Unaufmerksamkeit der Abwehr und erzielte das 2:2. In der Nachspielzeit war es Marius Göldner der den Siegtreffer für Betheln auf dem Fuß hat, scheiterte aber letztendlich am Keeper von Neuhof. Somit endete das Spiel 2:2.