31:28 Sieg – SG Börde dreht Spiel vor heimischer Kulisse

Am gestrigen Abend empfing die SG Börde um Trainer Jan Kolja Strube den Tabellensiebten des MTV Vorsfelde. Eine prall gefüllte Schellerter Sporthalle sah einen großen Kampf mit einer tollen Aufholjagt zugunsten des Gastgebers. 

Die Anfangsphase war für die SG nicht leicht, da sich viele Fehler ins ihr Spiel einschlichen. Somit stand es nach zwischenzeitlich nach 14 gespielten Minuten 5:9 für die Gäste aus Vorsfelde. Danach folgte eine bessere Phase der SG und es resultierten daraus Fehler des MTV, sodass man nach 28 Minuten zum 12:12, durch Joshua Schüller nach 7. Meter, ausgleichen konnte. Mit einem 12:13 ging es dann in die Pause. 

Nach der Pause brachte die Partie wenig Spielunterbrechungen und beide Mannschaften konnten ihr Spiel durchziehen. Der MTV hatte in dieser Phase allerdings mehr vom Spiel und führte in der 38. Minute nach 7. Meter sogar mit 17:21, doch die Hausherren schenkten das Spiel keines Wegs ab. Es folgten 3 Minuten super Handball der SG, sodass man auf 21:21 ausgleichen konnte. Den Grundstein für den Umbruch in diesem Spiel legte dann Johannes Schmidt, der Keeper der SG hielt direkt nach dieser Druckphase einen Siebenmeter und die Aufholjagd wurde fortgesetzt. In der 44. Spielminute ging man dann, durch einen wieder einmal stark aufspielenden Kenny Blotor, erstmals in Führung. In der Schlussphase peitschte die Heimkulisse ihre Mannschaft nach vorne, die in der folge die Führung mit mindestens einem Tor halten konnte. Somit stand es am Ende 31:28 für die SG Börde.

Somit geht es mit viel Rückenwind in das große Derby am Mittwochabend gegen die Sportfreunde Söhre.  Anpfiff zu dieser Partie ist am Mittwoch den 18.04 um 19:15 Uhr in der Volksbankarena in Hildesheim.