Philipp Schlichting im exklusiven Interview – Seine Position bei der SG Rössing/Barnten bis hin zur Situation vom VfV

Philipp Schlichting im exklusiven Sportnews Interview

Im folgenden Interview haben wir den Spielertrainer Philipp Schlichting der SG Rössing/Barnten genauer ins Visier genommen. Was er über die SG denkt, was seine neue Position als Spielertrainer für ihn bedeutet und was er über die aktuelle Lage seines alten Vereins VfV Hildesheim denkt, dies alles nun hier.

Sportnews Hildesheim: Philipp, du bist nun seit Anfang der Saison bei der SG Rössing/Barnten als Spielertrainer dabei. Wie hast du diese Zeit bis jetzt empfunden, wie wurdest du in die Gemeinschaft aufgenommen und wie ist das Umfeld der Mannschaft für dich.

Natürlich ist es eine neue Herausforderung für mich. Am Anfang war es noch ungewohnt auf dem Platz als Spielertrainer zu stehen, aber mit Thomas Bajgier als Co-Trainer habe ich menschlich und fußballerisch einen top Mann an meiner Seite, was vieles leichter macht. Ich bin sehr gut aufgenommen worden und das Trainer-Team bekommt zusätzlich die volle Unterstützung vom Verein. Wir haben ein sehr gutes Umfeld bei der SG und in der Mannschaft herrscht ein unglaublich starker Teamgeist!

Sportnews Hildesheim: Ihr steht nach 17 Spielen und 38 Punkten auf dem zweiten Tabellenplatz. War es von Anfang an Plan der SG, mit dir als Spieler und gleichzeitig Trainer, den Aufstieg zu schaffen und meinst du ihr könnt dies erreichen? 

Nein, wir wollen bei der SG etwas aufbauen! Unser Ziel war es einen besseren Tabellenplatz als in der letzten Sasion zu erreichen und dabei erfolgreichen Fußball zu zeigen. Wir spielen momentan oben mit und wollen jetzt auch oben dran bleiben, was wir uns in der Hinrunde erarbeitet haben. Die Mannschaft ist sehr ehrgeizig und zieht in jedem Training oder Spiel voll mit.

Sportnews Hildesheim: Du hast in deiner Laufbahn so gut wie alle Bereiche, Regionen und Vereine in und um Hildesheim gesehen. Was gefällt dir bei der SG besonders gut?

Es ist wie bei einer großen Familie wo jeder sein bestes gibt um den Verein weiter zu bringen und voll dahinter steht.Ich fühle mich sehr wohl im Verein und versuche das mit guter Leitung und Arbeit zurückzugeben.

Sportnews Hildesheim: Philipp, noch eine letzte Frage die nicht die SG betrifft. Fast ganz Hildesheim spricht über VFV und die Aussichten auf den Klassenerhalt. Klar ist dies eine heikle Angelegenheit, doch du kennst du Mannschaft durch deine Vergangenheit sehr gut und was sagst du zu diesem Thema?

Mit einigen Spielern stehe ich noch sehr eng in Kontakt und man spricht natürlich über die aktuelle Situation beim VfV. Ich glaube das nicht erst seit dieser Saison etwas schief läuft, die Kaderplanung ist von Jahr zu Jahr immer unübersichtlicher geworden was dem Verein keine Ruhe gebracht hat. Viele Hildesheimer Gesichter die für den VfV standen sind nicht mehr dabei, was den VfV die letzten Jahre ausgezeichnet hat um Erfolg zu haben. Es sind noch viele Spiele zu absolvieren, wo genug Punkte zu holen sind, aber die Mannschaft brauch endlich wieder ein Erfolgserlebnis.