Sarstedt, Neuhof und Wehrstedt gewinnen deutlich – die restlichen Partien mit keinem Sieger

Am gestrigen Sonntag fanden sechs von acht Partien statt, wir geben euch einen Überblick.

Der Tabellenzweite und Aufstiegsfavorit Nummer eins, der FSV Sarstedt, war zu Gast beim Schlusslicht DSC Duingen. Bis zur 29. Minute ließ Duingen nicht viel zu, doch dann traf FSV-Torjäger Pavel Dyck per Foulelfmeter zum 0:1. Kurz vor der Pause war es wieder Dyck zum 0:2. (42.Minute) Nach der Pause konnte Sarstedt durch einen Doppelschlag von Dominik Rössig und Dyck (15.Saisontreffer) die Führung auf 0:4 ausbauen. (49. Minute und 54. Minute) Danach ließ der FSV es etwas ruhiger angehen, die Mannschaft bestimmte das Spielgeschehen und konnte in der Schlussphase noch zwei Treffer landen. Zuerst traf in der 73. Minute Arthur-Rene Narloch und in der 81. Minute der Einwechselspieler Daniel Schlesag zum 0:6 Endstand.

Nachdem der SV RW Ahrbergen am vergangenen Mittwoch einen wichtigen Sieg im Nachholspiel gegen Lamspringe langen konnte, hatte die Mannschaft am Sonntag den SV Türk Gücü Hildesheim zu Gast. Die Mannschaft von Aykan Piril ging in der 27. Minute durch Hysen Mamusha in Führung. Diese Führung hielt nicht lange an, Blenard Bytyqi konnte in der 31. Minute durch einen Strafstoß zum 1:1 ausgleichen. In der zweiten Halbzeit hatte jede Mannschaft noch Chancen auf den Führungstreffer, letztlich trennten sich beide Mannschaften leistungsgerecht mit 1:1.

Ein weitere Bewegung war ein Aufsteiger-Duell. Der TuS Hasede traf auf den TuS GW Himmelsthür. In einer sehr kampfbetonten Partie mit neun gelben Karten und einer Gelb-Roten Karte, war der Gastgeber Himmelsthür zwar spielbestimmend, doch keine Mannschaft konnte ein Tor erzielen, sodass das Spiel 0:0 endete.

Der SC Asel hatte den TSV Giesen zu Gast. Durch einen Doppelschlag lag Asel zur Halbzeit mit 2:0 in Führung. Jan-Luca Wichmann und Philipp Thiry sorgten in der 19. und 23. Minute für eine komfortable Führung. Den eindeutlich besseren Start in die zweite Halbzeit hatte jedoch der TSV. Neuzugang Louis Diedrich und Donat Pflüger konnten auch durch einen Doppelschlag in Minute 52. und 57. die Führung ausgleichen. Somit hieß es am Ende 2:2.

Der Aufsteiger SV Freden war zu Gast bei der SG Wehrstedt/Salzdetf. Wehrstedt hat einen tollen Lauf und zeigte von der ersten Minute an, dass hier für die Gäste nichts zu holen ist. In der 22. Minute traf zunächst Lars Käsler zur verdienten Führung. Ein Eigentor von Freden baute die Führung auf 2:0 zur Halbzeit aus. Nach der Halbzeit war es wieder einmal Käsler zum 3:0. Kurz vor Abpfiff traf auch noch Pascal Hilse zum 4:0 Endstand.

VfR Ochtersum – SV BW Neuhof siehe Spiel der Woche.