Cross-DM – Team-Bronzemedaille für Lars Hampel

Eine abwechselungsreiche und anspruchsvolle Cross-Strecke bei strahlendem Sonnenschein im thüringischen Ohrdruf sowie viel Spaß und tolle Ergebnisse der Hildesheimer Läuferinnen und Läufer. Aber auch organisatorische Mängel und ein Medaillengewinner, der sich erst nach 21 Uhr während des Spiels der HELIOS GRIZZLYS Giesen über seine Medaille freuen kann. So lassen sich die Ergebnisse der Cross-DM für die Hildesheimer Läuferinnen und Läufer zusammenfassen.

Aber der Reihe nach!

Bei strahlendem Sonnenschein machten sich zunächst die älteren Teilnehmerinnen und Teilnehmer auf den Weg durch den Rundkurs. In den ersten beiden Läufen kamen dabei Elisabeth Markfeld (TuS Hasede) über 5,2km als 13. in der W50 sowie über 6,4km Jürgen Markfeld (TuS Hasede) in der M55 ebenfalls als 13. sowie Martin Braune-Krickau (Hildesheim/Hannover Athletics) in der M50 als 15. ins Ziel.

 

Mit den größten Chancen auf eine gute Platzierung im der Teamwertung M40/45 ging Lars Hampel (Groß Förste/Hannover 96) in das Einzelrennen der M45 über 6,4km zusammen mit der M35 und M40. Am Ende stand für ihn ein guter 13. Platz in der M45 in der Ergebnisliste. Jetzt wurde es spannend, da auch durch die weiteren Ergebnisse der Läufer von Hannover 96 plötzlich eine bessere Platzierung als ein vorher erhoffter 5. Platz in Reichweite war. Jetzt begann aber das Auswertungschaos! Nach Problemen in der Mannschaftsauswertung wurden weder die Mannschaftsergebnisse bekannt gegeben, noch die Mannschaftssiegerehrungen (unter anderem der M40/45) durchgeführt. Mit dem Hinweis der Nachsendung wurden die Teams auf die Heimreise geschickt. Die Ergebnisse wurden dann vom Deutschen Leichtathletikverband Abends gegen 21.30 Uhr ins Internet gestellt. Hampel erhielt die Nachricht, dass sein Team die Bronzemedaille gewonnen hat, während des Spiels der HELIOS GRIZZLYS in der Giesener Sporthalle und konnte sich damit über den GRIZZLYS-Sieg und die Medaille freuen.

Ich freue mich natürlich über die unerwartete Bronzemedaille. Traurig bin ich aber, dass ich meine erste  DM-Medaille nicht im Rahmen einer Siegerehrung bekommen habe und hoffe, dass der DLV uns die Medaille jetzt zügig zusendet. (Lars Hampel)

Im großen leistungsstarken Feld der U23-Junioren schaffte es Simon-Lukas Leinemann (Hildesheim/Hannover Athletics) über 7,6km auf den 40. Platz. In der Teamwertung landete er mit Hannover Athletics auf dem 5. Platz mit nur 4 Punkten Rückstand auf die TSG Heilbronn auf Platz 4.

Im letzten Rennen des Tages mit Hildesheimer Beteiligung stellte sich Ruth Sydow (TuS Hasede) der 5,2km-Strecke in der W40 und konnte sich auf der inzwischen immer schwerer zu durchlaufenden Strecke über ein tolles Erlebnis im selben Feld mit den Top-Läuferinnen Alina Reh, Elena Burkard und Jana Sussmann sowie über einen guten 11. Platz in der W40 freuen.