Cross-DM mit Hildesheimer Leichtathleten – Vorschau

Bei einer Deutschen Meisterschaft mit den großen Namen an der selben Startlinie? Hierzu gibt es wenige Gelegenheiten im Jahr. Eine davon am nächsten Samstag bei den Deutschen Crosslaufmeisterschaften im thüringischen Ohrdruf.

Mit dabei sind auch wieder einige Starterinnen und Starter aus dem Kreis Hildesheim.

Das interessanteste Rennen wird dabei Ruth Sydow vom TuS Hasede vor sich haben. Sie startet als W40-Läuferin in einem Starterfeld u.a. mit den Juniorinnen U23 und den Frauen. Ruth wird damit u.a. mit den Stars der Szene Alina Reh (U23-Europameisterin im Crosslauf, Startnummer 1047), Elena Burkard (EM-Fünfte) und Maya Rehberg aus Kiel an der Startlinie zum 4,1 km langen Crosslauf stehen.

Den Auftakt der Hildesheimer Läuferinnen und Läufer macht aber Elisabeth Markfeld (Tus Hasede) über 5,2 km im ersten Rennen des Tages. Ebenfalls über die Distanz von 5,2 km werden Jürgen Markfeld (TuS Hasede) und Martin Braune-Krickau (Hildesheim / Hannover Athletics) in der M50 und M55 unterwegs sein.

Mit dem mit Abstand wieder größten Starterfeld wird sich Lars Hampel (Groß Förste/Hannover 96) im 6,4 km Rennen der Altersklassen M35 – M45 auseinandersetzen müssen.

In den Nachwuchsaltersklassen sind in der U20 die Läuferinnen von Eintracht Hildesheim gemeldet. Laura Hampel und Carolin Peuke wurden im letzten Jahr in Löningen mit der Mannschaft Deutsche Meister im Crosslauf. Die in diesem Jahr dritte gemeldete Läuferin Anahita Yazdan Pourfard belegte im letzten Jahr mit der 2. Mannschaft der Eintracht einen hevorragenden 6. Platz bei den Deutschen Crosslaufmeisterschaften. Unklar ist noch, ob die Läuferinnen antreten, da sowohl Peuke als auch Hampel zuletzt durch Verletzungen bzw. Erkrankungen geschwächt waren.

Im U23-Rennen wird Simon-Lukas Leinemann (Hildesheim/Hannover Athletics) die Distanz von 7,6 km zu bewältigen haben.

Eine Vorschau auf die Läufe ist auch auf den Seiten des Deutschen Leichtathletikverbandes zu finden.

Foto: Start der Juniorinnen U23 und Frauen bei der Cross-DM 2017.