Deckert und Hagemann scheitern im Sechzehntelfinale der Deutschen Meisterschaft

Am Wochenende fand die 86. Nationale Deutsche Meisterschaft der Frauen und Herren in Berlin statt. Es ist das bedeutendste Tischtennis-Event des Jahres. Aus dem Raum Hildesheim durften zwei Spieler vom TTS Borsum teilnehmen, Patrick Decker und Marius Hagemann. Insgesamt nahmen bei den Herren die besten 32 Tischtennisspieler teil.

Decker hatte einen tollen Start in das Turnier und konnte sich als Tabellenerster für das Sechzentelfinale qualifizieren. In der Gruppe gewann er alle drei Spiele. (3:0, 3:1 und 3:1) Im Sechzentelfinale wartete dann der 20-jährige Dennis Klein vom Zweitligisten 1.FC Saarbrücken. In einem packenden Match verlor Decker am Ende unglücklich mit 4:2 und schied aus dem Turnier aus.

Auch Hagemann konnte das erste Spiel souverän mit 3:0 gewinnen. Anschließend verlor er aber seine weiteren zwei Gruppenspiele mit 3:2 und 3:1. Trotzdem qualifizierte er sich, durch die weniger verlorenen Sätze für das Sechzentelfinale. Dort hatte Hagemann gegen den deutschen Nationalspieler Ruwen Filus keine Chance und verlor mit 4:0.

Am Ende gewann Timo Boll das Turnier. Es ist bereits der zwölfte Sieg. Für Hagemann und Decker geht es in der Regionalliga erst am 25.03 gegen TSV Sasel weiter.