Schlusslicht Algermissen verliert in Afferde

Ein Lichtblick, nicht alle Spiele in der Bezirksliga 4 mussten an diesem Wochenende abgesagt werden. Ein Spiel fand am gestrigen Samstag statt. Die Begegnung hieß SV Eintracht Afferde gegen den FC Algermissen 1990. Tabellenerster gegen Tabellenletzter. Die Mannschaft von Trainer Olli Kauer verlor das Auswärtsspiel auf Kunstrasen mit 3:0.

Den besseren Start in die Partie hatte klar die Heimmannschaft Afferde. Während sich das Schlusslicht auf die Defensive konzentrierte, versuchte der Tabellenführer mit Kombinationen und langen Bällen auf die Außen Chancen zu kreieren. Die erste gute Chance in der 17. Minute wurde dann auch gleich kaltschnäuzig genutzt. Nach einem geklärten Eckball konnte Afferde nochmal von außen flanken und aus abseitsverdächtigter Position köpfte Kai Schwerk das 1:0. In der Folge war Afferde zwar die spielbestimmende Mannschaft, doch die Abwehr von Algermissen stand gut, sodass keine Chancen zu verzeichnen waren. Kurz vor der Pause kam Algermissen gefährlich vor das Tor. Linksverteidiger Jan Geburek setzte sich auf der Außenlinie durch und flankte vor das Tor, wo Umut Buz knapp das Tor verfehlte. Den anschließenden Abstoß des Torwarts fand auf der Außenseite Florian Selchow, der sich gegen zwei FCA-Spieler durchsetzte und gefährlich vor das Tor flanken konnte. Dort stand Jan Lange richtig und netzte zum 2:0 ein. Kurz darauf war Halbzeit.

In der zweiten Halbzeit übernahm Algermissen das Spielgeschehen, spielte mutiger nach vorne und hatte einige gute Gelegenheiten, den Spielstand auf 2:1 zu verkürzen. Doch am Ende fehlte das nötige Glück, den Anschlusstreffer zu erzielen. In der 88. Minute konterte Afferde nochmal gefährlich, Lange stand plötzlich alleine vor FCA-Keeper Malte Niemann und wollte ihn überlupfen. Niemann hielt den Ball mit der Hand. Allerdings außerhalb des Strafraums, sodass dem Schiedsrichter nichts anderes übrig blieb, als dem Torwart Niemann die rote Karte zu geben. Somit musste für die letzten Minuten Feldspieler David Raupach ins Tor. In der Nachspielzeit erhöhte Afferde-Spieler Christian Henne noch auf 3:0.