Superzweite marschiert weiter – 3:0 Erfolg in Vechta!

DJK Füchtel-Vechta : TSV Giesen II (0:3 – 12:25, 20:25, 24:26)

Die Bundesligareserve der Grizzlys machte es am Samstag nicht ganz so spannend wie die Zweitligamannschaft. Die Superzweite gewann souverän mit 3:0 beim Auswärtsspiel in Vechta, auch wenn sich das Ergebnis deutlicher anhört als es ist.
Die Giesener starteten gut in die Partie und gewannen den 1.Satz durch ein starkes Block und Aufschlagspiel deutlich mit 25:12. Besonders Jonathan Lehmann und Max Bödder setzten die gegnerische Annahme mit harten Sprungaufschlägen unter Druck. Der zweite Durchgang gestaltete sich ausgeglichener, könnte am Ende aber mit 25:20 gewonnen werden, da der Giesener Diagonalangreifer Mats Mücke vom gegnerischen Block nicht zu stoppen war.
Den dritten Durchgang verschlief die Superzweite bis zu einer Auszeit beim Stand von 10:18. Jedoch konnten sie sich noch einmal herankämpfen und gewannen auch den 3.Satz am Ende mit etwas Glück mit 26:24.
Somit bleiben die Giesener mit 3 Punkten Vorsprung vor dem VFL Lintorf Tabellenführer der Regionalliga. Weiter geht es am kommenden Sonntag, dann müssen die Grizzlys zum Vorletzten nach Göttingen.