SG Börde trennt sich von Trainer Markus von Aspern

Handballoberligist SG Börde trennt sich von Trainer von Aspern

Markus von Aspern, der erst im Sommer 2017 die Börde Handballer übernommen hat, ist nach Kehrwieder-Informationen seit gestern Abend kein Trainer bei der SG Börde mehr. Die SG steht zurzeit mit 9:23 Punkten auf dem zwölften Tabellenplatz und ist somit im Abstiegskampf angekommen.

Als Interimstrainer wird vorerst Co-Trainer Jan Kolja Strube die Führung in der Mannschaft übernehmen. Die erste Vorsitzende Tabea Plaschke sagt dazu:

Ja, es stimmt, wir haben uns gestern Abend nach intensiven Gesprächen von unserem Trainer getrennt. Wir erhoffen uns durch den Wechsel neue Impulse.