Eintracht reist zum Tabellenführer

Die Eintracht, die momentan auf einem Abstiegsplatz steht, reist zum souveränen Tabellenführer, der bisher erst ein Spiel gegen den VfL Lübeck Schwartau verlor. Klare Kiste für den Bergischen HC? Ja, wahrscheinlich muss leider die Antwort heißen. Zu souverän ist die Mannschaft aus Solingen in dieser Spielzeit.

Nicht nur Arnor Gunnarsson, der hinter Savvas Savvas auf Platz 2 der Torjägerliste steht, auch die gesamte Mannschaft des Erstligaabsteigers ist erstklassig und wird wenn nicht plötzlich alles einbricht auch wieder aufsteigen. Eintracht hingegen muss um jeden Punkt im Abstiegskampf zittern und der am Samstag in Solingen ist sicherlich nicht eingeplant. In den Testspielen in der Winterpause zeigten die Einträchtler zwar gute Ansätze, doch für diesen Top-Club wird das vermutlich nicht reichen. Vor allem gegen die starke Abwehr wird sich Spielmacher Robin John (Foto) einiges einfallen lassen müssen um Tore zu erzielen und die gesamte Mannschaft für jeden Treffer hart arbeiten. In der Eintracht-Defensive hingegen fehlt Abwehrchef Adam Papadopoulos, den Knieprobleme plagen.

Neben den bekannten Gesichtern des Eintracht-Kaders werden auch die drei Neuzugänge im Kader stehen. Wie viele Spielanteile Julius Heil, Jost Brücker und Radek Doležel erhalten werden, wird Eintracht-Coach Gerald Oberbeck je nach Spielverlauf entscheiden. Die Hildesheimer können zwar frei aufspielen, weil niemand von ihnen einen Punktgewinn erwartet, sollten aber auch nicht zu viel Risiko in Kauf nehmen. Immerhin steht eine Woche später das wichtige Heimspiel gegen den Tabellenletzten HSG Konstanz an.

Anwurf ist am Samstag um 19:00 Uhr in der Klingenhalle in Solingen.