GRIZZLYS setzen ihre Siegesserie fort

Auch der Moerser SC konnte die HELIOS GRIZZLYS Giesen nicht stoppen. Erstmal in dieser Saison fand das Heimspiel der GRIZZLYS in der Schachtarena in Giesen statt. Der 3:1 Sieg (25:14, 25:16, 21:25 und 25:18) ist bereits der sechste Sieg in Folge!

Im ersten Durchgang zeigte Giesen eine konzentrierte Leistung und konnte sich schnell einen großen Vorsprung erarbeiten (11:5). Der Moerser SC scheitete immer wieder am starken Block-Duo Wagner/Schramm. Auch im Angriffsspiel zeigte sich Giesen flexibel und variantenreich. So stand es zwischenzeitlich sogar 20:9, ehe der erste Satz mit 25:14 zu Ende ging. 1:0 für die Heimmannschaft.

Der zweite Satz hatte zu Beginn mehr Spannung. Der Moerser SC hielt bis zum 7:7 dagegen. Anschließend folgte nach einem starken Einzelblock von Schramm eine Aufschlagserie von Zuspieler Thiel, sodass Giesen wieder wegzog (15:8). Diesen Vorsprung lies sich Giesen nicht mehr nehmen, sodass auch der zweite Satz klar mit 25:16 an die GRIZZLYS ging. In diesem Satz stachen vor allem Thiel und Schramm heraus.

Im dritten Satz nahmen sich beide Mannschaften nichts, Giesen war nicht mehr so konzentriert und der Moerser SC gewann mehr Selbstvertrauen. Nach einer komfortablen 14:10 Führung für Giesen folgte einer Serie der Moerser, sodass der Satz gedreht wurde (14:16). Dies war der Knackpunkt des dritten Satzes, Giesen kam nicht mehr zurück und so gewannen die Gäste den dritten Satz mit 25:21. Spielstand: 2:1

Somit ging es in den vierten Satz. Der Moerser SC schöpfte neuen Mut und verlangte den GRIZZLYS einiges ab. Zwischenzeitlich führten die Gäste sogar mit 11:9. Die 480 Zuschauer feuerten ihre Mannschaft in der entscheidenen Phase lautstark an und wurden belohnt. Dank einer Aufschlagserie von Kapitän Wagner drehten die GRIZZLYS auf und zogen nach 9:11 auf 20:13 davon. Am Ende hieß es 25:18  und 3:1 für die HELIOS GRIZZLYS Giesen, die vorerst auf den dritten Platz rücken.

MVP wurde abermals ein Zuspieler (3mal in Folge), diesmal wurde Stefan Thiel die Ehre zuteil. Nächste Woche geht es dann wieder in die Volksbank-Arena, zu Gast ist der SV Lindow-Gransee.