Linkshänder Radek Doležel wechselt zu Eintracht

Eintracht Hildesheim hat sich auf der rechten Rückraumposition noch mit einem weiteren Linkshänder verstärkt. Vom tschechischen Club HC Zlín wechselt Radek Doležel in die 2. Handball-Bundesliga. Der 1,94 m große und 98 kg schwere war auf Empfehlung von Eintracht-Keeper Jakub Lefan zum Probetraining in Hildesheim und konnte Trainer Gerald Oberbeck und sein Trainerteam von seinen Qualitäten überzeugen.

Radek bringt noch mal andere Qualitäten mit als Jacob Nelson und Chris Meiser, sodass wir im rechten Rückraum noch mehr Alternativen haben. Er hat einen guten Wurf und weiß seine körperliche Präsenz in der Deckungsarbeit gut einzusetzen.

beschreibt Gerald Oberbeck seinen Neuzugang. Der 23-jährige Tscheche soll sich aber in Ruhe eingewöhnen und entwickeln können. Doležel hat einen Vertrag bis zum 30.06.2020 unterschrieben.

Mit seinem bisherigen Verein HC Zlín spielte Radek Doležel für mehrere Spielzeiten in der ersten tschechischen Liga. Dort traf er auch auf seinen neuen Teamkollegen Jakub Lefan. Beide kennen sich daher schon mehrere Jahre und sind befreundet. Jetzt suchte Eintrachts Neuzugang nach einer neuen Herausforderung und konnte in Hildesheim nun den Sprung nach Deutschland schaffen. Bei seinem alten Club war Doležel auch in der Deckung ein wichtiger Akteur und stand regelmäßig im Innenblock seinen Mann. In der Abwehrarbeit sieht Trainer Gerald Oberbeck auch eine der Stärken des Tschechen. Dennoch will man von dem Neuzugang nicht zu viel in den ersten Wochen erwarten:

Auch Radek soll wie die anderen Neuzugänge die Chance bekommen, sich bei uns zu akklimatisieren.

Der Linkshänder ist bereits seit Anfang der Woche im Mannschaftstraining mit seinen neuen Kollegen. In Tschechien musste er zunächst noch seine Lebensgefährtin und seinen 21 Monate alten Sohn zurücklassen. Da seine Partnerin eine tschechische Spitzenhandballerin ist, ist sie in der Heimat noch aktiv. Spätestens im Sommer will die junge Familie aber wieder vereint sein. Radek Doležel erhält bei Eintracht Hildesheim die Rückennummer 26.