Die Domstadtelf – mit Rückenwind aus dem Traininglager

Die 29-köpfige Truppe des VfV Borussia 06 Hildesheim kehrte heute vom sechstätigen Trainingslager auf Mallorca zurück in heimische Gefilde. Zum ersten Mal in der Geschichte des VfV06 wurde ein solches Winter-Trainingscamp durchgeführt. Ziel war esden Grundstein für den Klassenerhalt zu legen.

Am vergangenen Dienstag startete das Team um 6 Uhr morgens von Berlin-Tegel gen Süden. Nach angenehmer Reise wurde das Quartier in der Finka-Anlage Sa Tanca bei Cala Dor bezogen. Noch am selben Tag stand die erste Trainingseinheit im Stadion von CD Santanyi auf dem Plan. Der Mittwoch zeigte dann, dass hier keinesfalls Urlaub gemacht werden würde. Bereits um 6:30 Uhr morgens stand die erste Einheit mit Fitness-Coach Philip “Champi” Champignon an der Tagesordnung. Weiter ging es mit Trainingseinheiten um 9.30 Uhr und 13:30 Uhr sowie einem Testspiel gegen CE Campos (1:1). Auch in den folgenden Tagen konnte Jörg Goslar seine Jungs unter optimalen Bedingungen trainieren lassen. Zudem boten Einheiten am Strand, zum Beispiel Beachsoccer-Turniere oder Fußballtennis, immer wieder Abwechslung vom “normalen” Training. Am Donnerstag konnte in einem weiteren Testspiel der spanische Viertligist SD Santanyi mit 3:1 bezwungen werden.

Jörg Goslar legte das Augenmerk beim Training unter anderem auf Punkte wie den Spielaufbau, aggressives Pressing, das Zweikampfverhalten oder schnelles Umschalten. Die Spieler waren mit vollem Einsatz am Werk und hatten sogar einen prominenten Zuschauer – Mirko Slomka schaute am letzten Tag beim Training vorbei.

Zum Abschluss machte das gesamte Team, darunter auch die Physiotherapeutin Caro und der Zeugwart Peter, noch einen Ausflug nach Palma. Dort wurde unter anderem auch die Kathedrale La Seu besucht.

VfV06-Präsident Michael Salge äußerte sich uns gegenüber sehr positiv über den Ablauf des Trainingslagers:

Ich bin aus beruflichen Gründen in Hildesheim geblieben, hatte aber täglich mehrfach Kontakt mit Jörg Goslar und Achim Balkhoff. Es war eine richtige Entscheidung dieses Trainingslager zu absolvieren. Unglaublich intensive und konzentrierte Trainingseinheiten bei optimalen Bedingungen. In Hildesheim wäre kaum ein reguläres Training möglich gewesen. Die Mannschaft ist eingeschworen auf die bevorstehenden harten Wochen, an deren Ende am 13. Mai der Klassenerhalt stehen soll und wird! Ich danke den Sponsoren, aber auch der Mannschaft, die sich an der Finanzierung selbst beteiligt hat.

Es bleibt abzuwarten, ob das Trainingslager den gewünschten Effekt nach sich zieht. Die Mannschaft scheint nun fester zusammengeschweißt. Am 28 Januar steht das erste Pflichtspiel im neuen Jahr an. Dann empfängt die Domstadtelf den SSV Jeddloh im Friedrich-Ebert-Stadion.

 

 

Fotos: Facebook-Seite VfV06